Freunde und Förderer

Die Häuser der Mühlenkreiskliniken werden durch Fördervereine und Freundeskreise tatkräftig unterstützt. Die Vereine wurden gegründet, um die Krankenhäuser ideell und finanziell dort zu unterstützen, wo die gesetzlichen Finanzierungsgrundlagen und die Investitionsmöglichkeiten des Krankenhausträgers nicht mehr ausreichen. Denn es gibt Wünsche, die im Krankenhausbudget nicht oder nicht zeitnah umzusetzen sind.

Dazu gehören zum Beispiel:

  • Initiierung und Unterstützung von Projekten, der Fortbildung und der Information
  • Förderung kultureller Krankenhauseinrichtungen (Patientenbibliothek, Bilderpräsentation, Ausstellungen, Konzerte usw.)
  • Beschaffung von speziellen Geräten und Ausstattungsgegenständen zum Nutzen und Komfort der Patienten

Möchten Sie die Ziele eines Vereins unterstützen?
Dann sind Sie zur Mitgliedschaft und Mitarbeit herzlich eingeladen. Nähere Informationen zu den einzelnen Fördervereinen bekommen Sie auf den hier aufgeführten Internetseiten bzw. über die folgenden Kontaktadressen.

Weitere Kontaktadressen Freunde und Förderer

Freundeskreis Krankenhaus Bad Oeynhausen e.V.
c/o Sekretariat Geschäftsführung
Wielandstraße 28, 32545 Bad Oeynhausen
1. Vorsitzender Hubert Klose
c/o Zahlmann Steuerberater
Telefon: 05731 866800
2. Vorsitzender Thomas Ludewig
c/o Ludewig Rechtsanwälte
Telefon: 05731 156990

Das Finanzamt Minden hat den Verein unter der Steuernummer 335 / 5782 / 1413 als gemeinnützig anerkannt.

Freundeskreis Krankenhaus Lübbecke e.V.
Vorsitzende Ingeborg Renz
Matthias-Claudius-Str. 1
32312 Lübbecke
Telefon: 05741 / 9934
Fax: 05741 / 35-2721
E-Mail: ingeborgrenz(at)t-online.de

Der Förderverein setzt sich, wie in seiner Satzung beschrieben, "für die Aufrechterhaltung der medizinischen ortsnahen Patientenversorgung und den Erhalt des medizinischen Leistungsspektrums" ein.

Freundeskreis Krankenhaus Rahden e.V.
Vorsitzender Dr. Werner Kreft
An der alten Molkerei 5
32369 Rahden

Telefon 05771 608406 (Bitte beachten Sie, dies ist nicht die Nummer des Krankenhauses)
E-Mail: werner_kreft(at)web.de

Förderverein Eltern-Kind-Zentrum (ELKI) e.V.
Prof. Dr. Ulrich Cirkel, Direktor der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe 
am Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden
Telefon: 0571 790-4101
Fax: 0571 790-294100
E-Mail: frauenklinik-minden(at)muehlenkreiskliniken.de
Web: www.foerderverein-elki.de
Nähere Informationen finden Sie hier

Förderverein Operative Kliniken am Johannes Wesling Klinikum e.V. 
Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden

Vorstand:
PD Dr. Ulrich J. Knappe
Ute Kolbow
Achim Paul
E-Mail: innovation(at)johannes-wesling-op.de
www.johannes-wesling-op.de

Der Förderverein unterstützt die Allgemeinchirurgie, die Gefäßchirurgie, die HNO-Klinik, die Mund-, Kiefer-, Gesichtschirurgie, die Neurochirurgie, die Unfallchirurgie und die Urologie im Johannes Wesling Klinikum Minden.

Der Förderverein vergibt darüber hinaus das Johannes Wesling-Stipendium. Mitarbeiter der operativen Kliniken können bei Fortbildungsaufenthalten eine Unterstützung erhalten.
Nähere Informationen finden Sie hier.

Förderverein Schlaganfall – Neurologische Klinik Minden e.V.
Geschäftsführendes Vorstandsmitglied Jürgen Tönsmeier

Sigrid Krueger-Young
Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden
Mobil: 01573/9124502
E-Mail: schlaganfallbuero(at)muehlenkreiskliniken.de

Der Förderverein ist Träger des Schlaganfallbüros.

Weitere Informationen finden Sie auf der Seite der Neurologischen Klinik.

Initiative Eltern krebskranker Kinder Minden e.V.
Ansprechpartnerin Claudia Driftmann (Erzieherin)

Johannes Wesling Klinikum Minden (Station E22)
Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden

Telefon: 0571 790-51369
E-Mail: claudia.driftmann(at)muehlenkreiskliniken.de

Verein der Freunde u. Förderer des
Früherkennungs- und Behandlungszentrums Minden e.V.

Vorsitzende Iris-Susanne Brandt-Schenk

Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden
Telefon: 0571 3201279
E-Mail: info(at)freunde-fez.de
Web: www.freunde-fez.de

Verein Kapelle im Johannes Wesling Klinikum Minden e.V.
Erster Vorsitzender: Pfarrer Oliver Vogelsmeier

Brüderhof 6, 32423 Minden
Telefon: 0571-387 62 69
Fax: 03212-3883145
E-Mail: kapelle(at)vogelsmeier.de
web: www.krankenhauskapelle-minden.de

Verein zur Förderung der Forschung in der Hautklinik des Klinikums Minden
Ansprechpartner: Prof. Dr. R. Stadler/Frau C. Southwick

Hautklinik
Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden
Telefon: 0571 790 4501
Fax: 0571 790 294500
E-Mail: dermatologie-minden(at)muehlenkreiskliniken.de

Ziele des Vereins: Der schwarze Hautkrebs (malignes Melanom) zählt zu den bösartigsten Krebsformen der gesamten Medizin und hat sich in den nördlichen Industriestaaten in den letzten Jahren nahezu verdoppelt.

Der Förderverein will die Bekämpfung des schwarzen Hautkrebses (malignes Melanom) und anderer Hautkrankheiten wie Allergien und Gefäßerkrankungen unterstützen. Für die Patienten der Hautklinik Minden soll ein hochwertiges Angebot an Diagnostik und Therapie bereitgestellt werden. Um diese Aufgaben zu bewältigen, die mit dem Budget der gesetzlichen Krankenkassen und mit Mitteln der Landesförderung allein nicht finanziert werden können, wurde der Verein zur Förderung der Forschung in der Hautklinik des Klinikums Minden gegründet. Es handelt sich um einen gemeinnützigen Verein und seine Aufgaben sind in einer Satzung niedergelegt.

OnkoPall Minden e.V.
Förderverein Onkologie und Palliativmedizin am Johannes Wesling Klinikum Minden

1. Vorsitzender: Prof. Dr. Heinrich Bodenstein
2. Vorsitzender: Dipl. Kfm. Andreas Sieg

c/o Onkologie-Hämatologie
Hans-Nolte-Straße 1
32429 Minden
E-Mai: info(at)onkoPallMinden.de

Informationsflyer
Einzugsermächtigung

Das grundsätzliche Ziel des Vereins OnkoPallMinden e.V. ist die Verbesserung und Sicherung der Versorgungsqualität der Patienten mit bösartigen Erkrankungen. Im Besonderen soll mit der Förderung der Palliativmedizin die Betreuung von unheilbar kranken Menschen verbessert werden. Durch wirksame Linderung ihrer körperlichen Beschwerden und liebevolle Zuwendung sollen sie ihren letzten Lebensabschnitt bewusst und in Würde erleben können.