28.04.2017

Ehrung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie für Berthold Gerdes

Werner-Körte-Medaille in Gold an Mindener Professor verliehen

Professor Dr. Berthold Gerdes, Direktor der Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeral-, Thorax- und Endokrine Chirurgie am Johannes Wesling Klinikum Minden, wurde die Werner-Körte-Medaille in Gold verliehen.

Professor Dr. Berthold Gerdes, Direktor der Klinik für Allgemeinchirurgie, Viszeral-, Thorax- und Endokrine Chirurgie am Johannes Wesling Klinikum Minden, hat eine der renommiertesten Auszeichnungen in seinem Fachgebiet erhalten. Auf dem 134. Jahreskongress der Deutschen Chirurgen in München wurde ihm die Werner-Körte-Medaille in Gold "für seine Verdienste um die Deutsche Gesellschaft für Chirurgie? im Rahmen der Kongresseröffnung unter Anwesenheit von Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe und Bundesärztekammerpräsident  Professor Frank Montgomery verliehen.

Berthold Gerdes wurde für die Entwicklung und langjährige Realisierung eines großen chirurgischen Trainingslabors zur Nachwuchsförderung, einem sogenannten "Skills Lab", im Rahmen der Kongresse geehrt. Er erhielt diese Auszeichnung gemeinsam mit Professor Dr. Jürgen Faß aus Kassel und Professor Dr. Dr. Thomas Carus aus Hamburg. Seit dem Jahr 2005 haben die drei Chirurgen etwa 1500 junge Ärzte in ihren Übungskursen in offenen und minimalinvasiven chirurgischen Techniken geschult. "Die Skills Labs sind für Chirurgen ähnlich wichtig wie ein Flugsimulator für einen Piloten. Ohne Training am Modell ist das echte operieren nicht möglich", sagt Professor Gerdes. Die Skills Labs während des Ärztekongresses dienen auch dem Austausch neuester Technologien. Erstmals in diesem Jahr haben Gerdes und seine Kollegen beispielsweise einen Kurs für robotergestützte Chirurgie ausgerichtet. "Mich hat diese Auszeichnung sehr gefreut. Die Organisation dieser jährlichen Skills Labs macht immer wieder viel Freude. Die Medaille sehe ich als Dankeschön und Bestätigung dieser Arbeit", sagt Professor Gerdes.

Professor Dr. Werner Körte, Namensgeber der Ehrung, war ein bedeutender deutscher Chirurg (1853 bis 1937), der Anfang des letzten Jahrhunderts die Entwicklung der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie maßgeblich mitgestaltete. Seit 1972 wird die Werner-Körte-Medaille in Silber und in Gold verliehen. Neben namhaften Medizinern sind auch Wissenschaftler anderer Berufsgruppen ausgezeichnet worden.