Ausbildung zur Hebamme

Nächster Ausbildungsbeginn: 1. April 2019.
Bewerbungen sind bis zum 15. Dezember 2018 möglich.
Bewerbungen mit Lebenslauf und Zeugnissen werden per E-Mail oder Post angenommen unter:
Hebammenschule Minden, Johansenstraße 6, 32423 Minden, akademie(at)muehlenkreiskliniken.de.
Weitere Informationen hierzu gibt es hier.

Die Inhalte
Die Betreuung und Versorgung von schwangeren Frauen, Gebärenden, Wöchnerinnen und deren Neugeborenen stellt eine zentrale gesellschaftliche Dienstleistung im Rahmen des Gesundheitswesens dar. Während der Ausbildung zur Hebamme an der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken lernen die Schüler/innen, Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und dem Wochenbett Rat zu erteilen und die notwendige Fürsorge zu gewähren. Die Ausbildung befähigt die Schüler/innen normale Geburten zu leiten und Komplikationen des Geburtsverlaufs frühzeitig zu erkennen sowie Neugeborene zu versorgen, den Wochenbettverlauf zu überwachen und eine Dokumentation über den Geburtsverlauf anzufertigen.

Die Ausbildung
Die Ausbildung zur Hebamme dauert drei Jahre. Personen, die bereits eine Ausbildung als Krankenschwester, Krankenpfleger oder als Kinderkrankenschwester bzw. Kinderkrankenpfleger abgeschlossen haben, können die Ausbildung auf Antrag um höchstens 12 Monate verkürzen.

Die Ausbildung an der Akademie für Gesundheitsberufe erfolgt im Blocksystem, das heißt 4 – 6-wöchige Unterrichtsblöcke wechseln sich ab mit 8 – 12-wöchigen Praxiseinsätzen. Insgesamt beinhaltet die Ausbildung über 1.600 Stunden Theorie und 3.000 Stunden Praxis. Die Arbeitszeiten richten sich nach den jeweiligen Einsatzorten und erfolgen im Schichtdienst.

Der praktische Ausbildungsteil wird im Johannes Wesling Klinikum Minden durchgeführt. Geplant nach modernsten medizinischen und betriebsorganisatorischen Konzepten und auf dem aktuellsten Stand der Technik, steht hier in angenehmer, grüner Umgebung ein Klinikum der Maximalversorgung und überregionalen Spitzenversorgung zur Verfügung.

Ein Praktikum im Krankenhaus oder Kreißsaal vor Beginn der Ausbildung wird vom Gesetzgeber nicht gefordert. Nach unseren Erfahrungen ist jedoch eine kurzzeitige Hospitation in einem Kreißsaal für die Berufsfindung sehr empfehlenswert.

Karriere mit Zukunft
Gesundheitsberufe kombinieren eine starke persönliche Entwicklung mit sozialen und technischen Fertigkeiten. Zahlreiche Weiterbildungen eröffnen Karriereperspektiven von der Fachspezialisierung bis zu Management und Forschung. Der wachsende Gesundheitsmarkt sichert die stetige Nachfrage.

Zehn gute Gründe, um einen Gesundheitsberuf zu erlernen:

  • Sie arbeiten für und mit Menschen
  • Sie erwerben ein fundiertes und breites Fachwissen
  • Sie arbeiten mit Herz, Hand und Verstand
  • Sie arbeiten selbstständig und tragen Verantwortung
  • Sie haben flexible Arbeitszeiten
  • Sie arbeiten und lernen im Team
  • Sie werden in den unterschiedlichsten Institutionen, vom Krankenhaus über Rehabilitationskliniken bis zu ambulanten Einrichtungen, eingesetzt
  • Sie sind nach der Ausbildung auf dem Arbeitsmarkt sehr gefragt
  • Sie können im Ausland Erfahrungen sammeln
  • Sie haben viele Möglichkeiten, sich weiterzubilden und Ihr Wissen zu vertiefen

Zukunft Gesundheitsberufe
Die Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken steht für eine fundierte Ausbildung, eine patientenorientierte Forschung und die Förderung der klinischen Praxis durch eine starke Partnerschaft mit den Kliniken und Einrichtungen des Mühlenkreises. Mit ihrer praxisnahen und wissenschaftlichen Orientierung ermöglicht die Akademie neben den klassischen Ausbildungen in den Bereichen Gesundheits- und Krankenpflege, Gesundheits- und Kinderkrankenpflege, Hebammenwesen, Diätassistenz, medizinisch technische Laboratoriumsmedizinassistenz sowie medizinisch technische Radiologieassistenz auch Weiterbildungen in der Fachkrankenpflege oder ein duales Studium im Gesundheits- und Krankenpflegebereich. Ausführliche Angaben über Aufgaben und Tätigkeiten, Aus- und Weiterbildung, Berufsentwicklung, Berufsaussichten und die tarifliche Eingruppierung der Hebamme erteilt Ihnen der
Deutsche Hebammenverband
Geschäftsstelle Karlsruhe
Gartenstraße 26
76133 Karlsruhe
Web: www.hebammenverband.de

Natürlich stehen Ihnen auch die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Akademie für Gesundheitsberufe für alle Fragen gern zur Verfügung.