MKK HauptseiteKarriere
27.09.2017

Mühlenkreiskliniken bilden Pflegenachwuchs aus

103 junge Menschen starten 2017 duales Studium oder Berufsausbildung

Mehr als 40 Auszubildende starteten bei den Mühlenkreiskliniken am 1. August mit der Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege.

Oliver Neuhaus (links), Leiter der Akademie für Gesundheitsberufe, begrüßte am 1. September 39 neue Studierende des dualen Bachelor-Studiengangs „Gesundheits- und Krankenpflege“.

Das Thema Pflege ist aktueller denn je. Auch für die Mühlenkreiskliniken (MKK) spielt es eine bedeutende Rolle, gehört die Pflege doch zur größten Berufsgruppe des kommunalen Gesundheitskonzerns. Pflegekräfte sind in allen Bereichen eines Krankenhauses im Einsatz, übernehmen pflegerische, medizinische sowie administrative Aufgaben, versorgen Patienten und unterstützen Ärzte bei der täglichen Arbeit. Um Nachwuchskräfte für den wichtigen Bereich zu gewinnen, setzen die Mühlenkreiskliniken verstärkt auf die interne Ausbildung. In diesem Jahr wurde das Ausbildungsplatzangebot um einen Kurs erweitert, sodass in 2017 mehr als 100 junge Menschen mit einer Berufsausbildung oder einem dualen Studium im Pflegebereich starteten. Im Vergleich zum Vorjahr stieg die Zahl der Nachwuchskräfte damit um etwa ein Drittel.

Den Anfang machten am 1. April 20 Auszubildende in der Gesundheits- und Krankenpflege. 44 weitere folgten vier Monate später zum 1. August. Sie alle absolvieren die dreijährige staatlich anerkannte Ausbildung mit theoretischem Unterricht in der Mindener Akademie für Gesundheitsberufe und Praxisphasen in den Häusern der Mühlenkreisklinken. Die vielfältige Ausbildung umfasst unterschiedliche Inhalte aus den Bereichen Pflegewissenschaften, Naturwissenschaften und Medizin, aus den Sozial- und Geisteswissenschaften, aus Recht und Politik. „Ziel der Ausbildung ist es unter anderem, den Pflegebedarf bei Menschen aller Altersgruppen zu erkennen, um entsprechende Pflegemaßnahmen zu planen, durchzuführen und bewerten zu können. Gesundheits- und Krankenpfleger eignen sich während der Ausbildung ein beachtliches Fachwissen an, um diesem Ziel gerecht zu werden“, sagt Oliver Neuhaus, Leiter der Akademie für Gesundheitsberufe, der sowohl die neuen Auszubildenden als auch die Studienanfänger am ersten Tag bei den MKK persönlich begrüßte. Insgesamt 39 Studierende starteten am 1. September bei den Mühlenkreiskliniken ins erste Semester. Sie absolvieren den dualen Bachelor-Studiengang „Gesundheits- und Krankenpflege“, der in Kooperation mit der Fachhochschule Bielefeld angeboten wird. Die Fachhochschule übernimmt gemeinsam mit den Lehrenden der Akademie die wissenschaftliche und berufliche Ausbildung der Studierenden, die praktische Ausbildung findet in den Häusern der MKK in Minden, Bad Oeynhausen, Lübbecke und Rahden statt. Dort lernen die Nachwuchskräfte das breite Aufgabenfeld der Pflege von Grund auf kennen, bevor sie zum Ende des vierjährigen Studiums projektbezogen in unterschiedlichen Bereichen arbeiten. „Die Ausbildung und das duale Studium zeichnen sich durch die enge Vernetzung von Theorie und Praxis aus“, sagt Oliver Neuhaus. Die Kombination von theoretisch Gelerntem und praktisch Erlebtem sei wichtig, um alle Facetten des Berufsfeldes abzudecken. „Der Pflegeberuf ist sehr, sehr vielseitig. Dies wird auch durch die vielen Spezialgebiete und Weiterbildungsmöglichkeiten, die es gibt, deutlich“, so Neuhaus weiter. Bei den Mühlenkreiskliniken arbeiten Pflegekräfte sowohl auf den Stationen der verschiedenen medizinischen Fachbereiche als auch im Operationsdienst, in der Anästhesie- und Intensivmedizin, Hygiene, Rehabilitation, Onkologie oder Psychiatrie – je nach entsprechender Fachweiterbildung.

Wer Interesse an einer Ausbildung im Pflegebereich hat, kann sich noch für das Ausbildungsjahr 2018 bewerben. Die Mühlenkreiskliniken und die Akademie für Gesundheitsberufe bieten die Berufsausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege sowohl zum 1. April als auch zum 1. August 2018 an. Das duale Studium startet zum 1. September 2018. Informationen zum Bewerbungsverfahren sowie dem Ausbildungs- und Studienangebot der Mühlenkreiskliniken gibt es auf der Internetseite der Akademie für Gesundheitsberufe unter www.muehlenkreiskliniken.de.

Auszubildende zur/zum Gesundheits- und Krankenpfleger/in:
Regina Redikop, Meike Hartmann, Marcel Myska, Julia Klassen, Meyra Stahlhut, Jacob Regalar, Anika Fanenbruck, Jan Schröter, Verena Wessel, Ibtissam Al-Kafri, Theresa Bökemeier, Vanessa Nolting, Alina Brinkmann, Fabienne Stocksieker, Sina Westphal, Maximilian Dorn, Gerlinde Wiecking, Nicole Friesen, Lea Sophie Schulze, Svenja Winterboer, Diana Rettich, Rieke Hopfendorf, Sophia Pichner, Annika Quellmalz, Samuel Teichreb, Melissa Tiemann, Natalie Enns, Patrizia Ulitzka, Lennon Juraschek, Minna Sophie Spreen, Kevin Fransen, Salome Wiebe, Laura Rehmstedt, Alex Penner, Kaja Terwiel, Selma Özcelik, Kimberly Nölting, Mattis Brocks, Jonas Bömeke, Zoe Sophie Spreen, Evelyn Wizke, Elfi Nachtigall, Lena Möhle, Selina Brink, Timo Derichs, Christine Ens, Vievienne Gebecke, Michelle Heitmann, Nurije Ibrahimi, Fatima Jakobi, Gentiana Mehmeti, Lara Kastens, Christine Könecke, Edgar Löwen, Lara Michaelis, Xenia Nahwold, Corinna Niemitz, Jessica Ötting, Marina Rautenberg, Janet Skladny, Fynn Telgheder, Christian Wiens, Esma Yildrim, Robin Zoerb.

Studierende duales Studium „Gesundheits- und Krankenpflege“, Bachelor of Science:
Anna-Lena Bredemeier, Jan Breuer, Sophie Deistler, Elisabeth Elinberger, Lukas Hensel, Anna-Lena Kiel, Lara Konstanty, Katharina Link, Lena Meyer, Wiebke Möller, Saskia Mrasek, Johannes Müller, Jonas Müller, Michaela Oesker, Emily Perrey, Olivia Pilichowski, Franziska Pollheide, Laura Rethmeier, Christiane Schoppmeier, Wiktoria Tzimas, Nora Weber, Julia Zechiel, Kimberly Berisha, Jacqueline Brinks, Christina Döring, Sina-Maria Hagemann, Anna Haßfeld, Tanja Kröker, Jessica Mantler, Marie Nähring, Luca Pappenhagen, Lisa Peper, Jana Schach, Kim Scharnagl, Sina Schreiber, Lennart Schröder, Jennifer Shobowale, Alexandra Weiner, Jule Zanders.