Drei Wege zur schnellen Hilfe im Notfall:

Die Notaufnahme, der Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte im Johannes Wesling Klinikum Minden und der Kinderärztliche Notdienst.

Unsere Patienten
Die einen sind beim Fußballspielen umgeknickt oder haben sich bei der Gartenarbeit geschnitten, andere haben einen Zeckenbiss und befürchten eine Infektion. Wieder andere haben plötzlich Schmerzen in der Schulter und Schweißausbrüche. Viele unserer Patienten werden mit dem Rettungshubschrauber oder dem Rettungswagen gebracht, die meisten kommen in Begleitung oder alleine mit dem Auto. Ihnen allen gehört unsere ungeteilte Aufmerksamkeit und Zuwendung.


Die Zentrale Notaufnahme

Die Zentrale Notaufnahme des Johannes Wesling Klinikums Minden ist 24 Stunden am Tag, 365 Tage im Jahr für Sie dienstbereit. Mehr als 45.000 Patienten werden jährlich hier behandelt. Jeder zweite Mindener kommt statistisch einmal im Jahr zu uns.

Wie wir Ihnen helfen
Unsere Ärzte und Pflegekräfte in der Notaufnahme versorgen Sie nach dem Schweregrad Ihrer Erkrankung, das heißt nach der Dringlichkeit der Behandlung und nicht unbedingt nach der Reihenfolge Ihres Eintreffens. Die Behandlungsdringlichkeit wird sofort bei Ihrer Aufnahme festgelegt. Geht es um Leben und Tod oder ist die Erkrankung zwar schmerzhaft und unangenehm, kann aber auch zu einem späteren Zeitpunkt behandelt werden? Ein Farbsystem verdeutlicht den Behandlungsbedarf. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Wir behandeln alle gleich – aber immer der Reihe nach
Wir müssen flexibel auf die mit Rettungshubschrauber, Notarztwagen oder privat eingelieferten schwerkranken Patienten reagieren. Zudem kommt es zu bestimmten Zeiten immer wieder zu einem hohen Patientenaufkommen, das erheblichen Einfluss auf die Warte- und Behandlungszeit haben kann. Weiterhin können Verzögerungen in der weiterführenden Diagnostik (zum Beispiel Labor, Röntgen) die Behandlungsdauer unserer Patienten verlängern. Wie lange sich einzelne Wartezeiten gestalten, können wir leider nicht vorhersagen. Auf jeden Fall informieren wir Sie regelmäßig über zeitliche Verzögerungen, mit der Bitte um Ihr Verständnis.

 Wichtig zu wissen

  • Da die Notaufnahme vorrangig für die Behandlung von Patienten mit akuten Erkrankungen oder nach Unfällen vorgesehen ist, sind wir nicht mit dem normalen Hausarztsystem zu vergleichen. Daher können keine Termine vergeben werden und mit längeren Wartezeiten muss gerechnet werden.
  • Um eine optimale Versorgung durch die verschiedenen Spezialisten zu ermöglichen, werden diese teilweise aus der laufenden Behandlung des Krankenhausbetriebes gerufen. Dies kann zu Verzögerungen führen, wenn sie beispielsweise gerade eine längere Untersuchung oder Operation durchführen, die nicht abrupt abgebrochen werden kann. Nur so ist es jedoch möglich, Ihnen jederzeit die Behandlung durch Experten der verschiedenen universitären Fachgebiete zu ermöglichen. Durch die Behandlung in verschiedenen Fachgebieten ist eine Reihenfolge der Behandlung für Sie nicht erkennbar.
  • Nach der Dringlichkeitseinstufung und Erfassung Ihrer persönlichen Daten findet so bald wie möglich die Untersuchung durch den Arzt statt. Wenn notwendig, schließen sich weiterführende diagnostische Maßnahmen, wie Röntgen, Labor, EKG usw. an die Erstuntersuchung an. 
  • Sollten alle Behandlungsräume belegt sein, werden die Patienten – soweit es die Erkrankung zulässt – gebeten, im Wartebereich Platz zu nehmen. Hier stehen ein Fernseher, Zeitschriften und Getränke rund um die Uhr zur Verfügung. Wir möchten Sie jedoch bitten, vor einer Behandlung nur nach Rücksprache mit dem Personal etwas zu sich zu nehmen, da Sie für bestimmte Untersuchungen nüchtern sein müssen.
  • Sollten sich Ihre Beschwerden im Laufe der Wartezeit verschlimmern, bitten wir Sie, sich erneut an der Leitstelle der Notaufnahme zu melden.
  • Nach Diagnosefindung und Behandlung werden Sie entweder mit einem Anschreiben an Ihren Haus- oder Facharzt entlassen oder stationär aufgenommen.

Universitätsinstitut Zentrale Notaufnahme 
im Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden
Telefon: 05 71 / 790-1410


Notfälle beim Kind

Bei Notfällen im Zusammenhang mit Kindern finden Sie hier nähere Informationen der Kinderklinik im Johannes Wesling Klinikum Minden.


Der Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte

Während der normalen Praxis-Öffnungszeiten ist Ihr Hausarzt wie gewohnt für Sie da. Sind die Arztpraxen in den Abendstunden oder am Wochenende geschlossen, findet hier im Johannes Wesling Klinikum die Notfallsprechstunde der niedergelassenen Ärzte in Minden und Umgebung statt. Krankheiten kennen keine Sprechzeiten. Daher sind Sie hier mit allen Beschwerden, mit denen Sie tagsüber Ihren Hausarzt oder einen anderen niedergelassenen Arzt aufsuchen würden, genau richtig. Das sind zum Beispiel Rückenschmerzen, Prellungen oder kleinere Verletzungen, Magenprobleme oder grippale Infekte.

Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte in Westfalen-Lippe
im Johannes Wesling Klinikum Minden
Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden
Telefon: 116 117 (kostenlos)

Öffnungszeiten:
Montags, dienstags, donnerstags: 18.00 – 22.00 Uhr
Mittwochs, freitags: 13.00 – 22.00 Uhr
Samstags, sonntags, feiertags: 8.00 – 22.00 Uhr


Richtig entscheiden – Wartezeiten vermeiden

Überlegen Sie bereits im Vorfeld, ob die Notaufnahme oder der Notfalldienst der niedergelassenen Ärzte die richtige Anlaufstelle für Sie ist. Damit vermeiden Sie unnötig lange Wartezeiten und entlasten unser Te