Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Willkommen bei den Mühlenkreiskliniken.

Wir sind ein kommunaler Gesundheitskonzern, ein Verbund aus starken Partnern: 5 Standorte, 4.900 Mitarbeitende, 2.000 Betten, 200.000 Patienten. Von der Notfallversorgung bis zur Spitzenmedizin – Wir sind da!

Die Mühlenkreiskliniken suchen für das Krankenhaus Bad Oeynhausen mit zwei hebammengeführten Kreißsälen (jährlich ca. 650 Geburten) zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung.

Hebamme/Entbindungspfleger (m/w/d)

IHRE AUFGABEN:

  • Eigenverantwortliche Begleitung von Geburten im hebammengeleiteten sowie im ärztlich geführten Kreißsaal
  • Beteiligung an Hebammensprechstunden
  • Mitwirkung bei Akupunktur, Homöopathie, Aromatherapie
  • Enge Zusammenarbeit mit dem Herz- und Diabeteszentrum NRW Betreuung und Beratung der Wöchnerinnen bis zur Entlassung, mit einer familienorientierten, ganzheitlichen Betreuung von der Schwangerschaft bis zum Wochenbett
  • Praxisanleitung der Auszubildenden in der Entbindungspflege

IHR PROFIL:

  • Abgeschlossene Ausbildung zur/zum Hebamme/Entbindungspfleger (m/w/d)
  • Einfühlungsvermögen und wertschätzende Kommunikation
  • Begeisterung für die individuelle Geburtshilfe

UNSER ANGEBOT:

  • Eine vielseitige, anspruchsvolle und abwechslungsreiche Position, die in Vollzeit oder Teilzeit besetzt werden kann, in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis
  • Eine Vergütung entsprechend TVöD-K nach Entgeltgruppe P8
  • Ein angenehmes und kollegiales Arbeitsklima
  • Umfassende externe und interne Weiterbildungsmöglichkeiten

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:

bewerbung(at)muehlenkreiskliniken.de
oder Mühlenkreiskliniken AöR, Bewerbermanagement Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden

Für Rückfragen steht Ihnen die Pflegedirektion unter der Telefonnummer 05731/771361 oder unter 05731/771364 gern zur Verfügung.

Bewerbungen von Frauen und von Schwerbehinderten werden im Interesse der beruflichen Gleichstellung bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt.