Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Lolli-Tests an Grund- und Förderschulen

Was wir machen

Das Schulministerium NRW möchte alle Kinder aus Grund- und Förderschulen über die sogenannte Lolli-Methode testen. Die Probenentnahme erfolgt dabei über ein Wattestäbchen, welches für einige Sekunden im Mund gehalten wird. Das Wattestäbchen ist durch UV-Strahlung desinfiziert. Es befinden sich keine Giftstoffe durch die Desinfektion auf dem Wattestäbchen.
Die Wattestäbchen werden in einem Klassenpool zusammengefügt und in einer Pool-PCR getestet. Ist der Pool negativ, ist kein*e Schüler*in infiziert. Ist der Pool positiv, müssen Einzelproben genommen werden.

Der PCR-Test ist der Goldstandard unter den Corona-Tests. Beim PCR-Test handelt es sich um ein Standardverfahren in der Diagnostik von Viren. Der Test beruht auf der sogenannten Polymerase-Kettenreaktion (polymerase chain reaction, PCR). Dabei wird Erbmaterial des Virus vervielfältigt. Dadurch gelingt es, Viren nachzuweisen, auch wenn erst wenige Erreger vorhanden sind. Der PCR-Test hat also eine hohe Sensitivität – er weist das Virus mit einer hohen Treffsicherheit nach.

Wie es losgeht

Der Start ist für den Montag 10. Mai vorgesehen. Sie erhalten von uns  Testmaterial für etwa zwei Wochen. Enthalten sind: Falcon Tubes je Klasse (Sammelröhrchen) mit NaCL-Lösung (Kochsalz), Lolli-Tupfer (je 2 pro Schüler plus Aufschlag für aufzulösende Pools) und verschließbare Plastiktüten. Gleichzeitig erhalten Sie auch leere Transportboxen, um die Proben zu uns schicken zu können. Die Lieferung erfolgt über ein Logistiknetz des Landes NRW. Bei Problemen bei der Anlieferung bzw. der Abholung der Proben wenden Sie sich bitte an die Hotline des Landes NRW unter der Rufnummer 05231/714090.

Jedes Kind in einer Klasse erhält am Montag ein Wattestäbchen, welches für etwa 30 Sekunden im Mund herumgeführt wird. Anschließend werden die Wattestäbchen eingesammelt und in einem Falcon Tube zusammengefügt. Jeden Tag werden die Schulproben gesammelt und von einem Fahrer abgeholt und zu uns ins Labor gebracht.

Die Probenentnahme veranschaulicht folgende Grafik: 

Druckvorlage 

So melden Sie eine Poolprobe an

Wir haben ein IT-Anmeldeportal für Sie erstellt. Hier können Sie mithilfe eines Passworts als Lehrer*innen eine Poolprobe für Ihre Klassen anmelden.

https://nrwgeco.ixpatient.com/pool/teacher

Die Zugangsdaten sind Ihnen per Post zugegangen.

In dieser Grafik erklären wir Ihnen, wie Sie auf dem Portal eine Pool-Probe anmelden.

Druckvorlage


So melden Sie eine Einzelprobe an

Ist ein Pool positiv muss er aufgelöst werden, dazu sind Einzelproben aller Schülerinnen und Schüler notwendig. Alle Schülerinnen und Schüler des Pools sind in diesem Moment Verdachtspersonen und müssen sich unmittelbar in Isolation begeben.

Um Einzelproben aufzulösen, nutzen Sie die Einzelröhrchen und die mitgelieferten Barcodes. Die Anmeldung von Einzelproben erfolgt über folgendes Portal:

https://nrwgeco.ixpatient.com/pool/

Wir haben ebenfalls eine Anleitung zur Anmeldung von Einzelproben erstellt:

Druckvorlage

So kommen Sie an die Ergebnisse

Sie erhalten das Ergebnis der Pool-Testungen auf zwei Wegen: Sobald die Klassenergebnisse feststehen, erhalten Sie eine SMS an eine für die Klasse angegebene Kontakttelefonnummer. Sie können für jede Klasse und für jeden Test eine andere Telefonnummer angeben.

Der zweite Weg ist ein QR-Code. Bei der Anmeldung einer Probe erhalten Sie aus dem System einen QR-Code sowie ein Passwort. Mit beiden können Sie das Ergebnis abrufen.

Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Labor arbeiten 24/7. Die SMS wird sofort nach Fertigstellung und Validierung des Ergebnisses an Sie versendet. In der Regel liegt das Ergebnis bis spätestens 6 Uhr am Folgetag vor.

Einzelproben werden auf dem gleichen Weg übermittelt. QR-Code und SMS gehen hier aber an die Ehrziehungsberechtigten.

Hier bekommen Sie Hilfe

Das Land NRW hat eine FAQ-Seite erstellt. Hier finden Sie viele Antworten auf Fragen bei der Durchführung und Organisation:

 https://www.schulministerium.nrw/lolli-tests.

Falls weitere Fragen zur Organisation an Ihrer Schule haben, steht Ihnen eine Hotline des Landes NRW zur Verfügung.

Hotline 05231 / 714090

Bei Fragen rund um die Probenanmeldung, -auswertung oder Befundübermittlung steht Ihnen unsere Hotline zur Verfügung.

Hotline Labor 0571/790 5678 
E-Mail: infocorona(at)muehlenkreiskliniken.de

Bei Fragen rund um Quarantänen, Erkrankungen oder Infektionen wenden Sie sich bitte an Ihren Hausarzt*in oder an Ihr örtliches Gesundheitsamt.

Stand 9. Mai 2021