03.09.2018

KinderUniversität Medizin geht an den Start

Zehn spannende Entdeckungsreisen für Kinder von acht bis zwölf Jahren

Prof. Dr. Johannes Zeichen, Direktor der Klinik für Unfallchirurgie, wird den Kindern erklären, was bei gebrochenen Knochen zu tun ist.


Mit kaum einem anderen Thema lassen sich Kinder so leicht und nachhaltig für Wissenschaft begeistern wie mit der Medizin. Denn Fragen rund um den eigenen Körper beschäftigen sie ohnehin: Warum funktioniert das so und nicht anders? Wie genau funktioniert das? Was passiert, wenn ein Knochen bricht? Wie bekommt man den wieder heile? Was passiert mit den ganzen Süßigkeiten in meinem Körper? Warum ist Blut eigentlich rot? Da geraten Eltern schon einmal ins Schwimmen, wenn sie Erklärungen liefern sollen.

Das Universitätsklinikum Minden bietet nun in Kooperation mit MT clever, dem Bildungsprojekt des Mindener Tageblatts, erstmals eine KinderUniversität Medizin für Kinder von acht bis zwölf Jahren an. Hier werden spannende Themen aus und um den Körper kindgerecht aufbereitet und vermittelt. Die Vorlesungsreihe startet am Dienstag, 11. September, um 17 Uhr im Hörsaal des Johannes Wesling Klinikums mit der Vorlesung  "Knochen gebrochen - was tun?" von Professor Dr. Johannes Zeichen, Direktor der Klinik für Unfallchirurgie. "Kinder beschäftigen sich mit dem menschlichen Körper und mit medizinischen Themen. Als Mediziner und als Wissenschaftler wollen wir diesen Forscherdrang stärken und Lust auf Medizin machen", sagt Professor Zeichen, der die Veranstaltungsreihe zusammen mit dem Geschäftsführer des Mindener Tageblatts, Carsten Lohmann, ins Leben gerufen hat. Kinder mit ihrem Forschungs- und Entdeckungsdrang ernst nehmen - das ist auch der Antrieb des Mindener Tageblatts: "Auf der täglichen "MT clever"-Seite in der Zeitung erklären wir aktuelle Themen kindgerecht. Kinder haben Fragen. Kindgerechte Antworten zu geben, ist die Aufgabe von uns Erwachsenen. Und man kann das komplizierteste Thema einfach erklären. Man muss nur die Kinder und ihre Fragen ernst nehmen", ist Carsten Lohmann überzeugt.

Bis Juni 2019 werden in zehn Veranstaltungen Themen aus vielen medizinischen Wissenschaftsfeldern behandelt. Nach der Auftaktveranstaltung am 11. September geht es am 2. Oktober mit dem Thema "Nicht vergessen. Hände waschen" (Dozent Dr. Peter Witte) sowie am 6. November mit dem Thema "Wohin geht die Speise" (Dozent Dr. Michael Galanis) weiter. 

Eintrittskarten zum Preis von 2,50 Euro können beim express-Ticketservice, Obermarktstr. 26-30, Minden, erworben werden. Der gesamte Betrag wird am Ende der Veranstaltungsreihe an ein Kinder- oder Jugendprojekt in der Region gespendet. Restkarten werden an der Tageskasse verkauft. Da das Platzangebot begrenzt ist, können Eltern oder Großeltern leider nicht teilnehmen. Einlass ist jeweils ab 16.30 Uhr, Beginn der Vorlesung ist um 17 Uhr.  Wer mehr als die Hälfte der Vorlesungen besucht, erhält am Ende eine Kinderuni-Urkunde "Spezialist für den Körper" sowie ein kleines Geschenk.

Weitere Informationen: www.mt.de/mt-clever 

Das Programm:

11. September
Thema: Knochen gebrochen - was tun? - Dozent: Prof. Dr. med. Johannes Zeichen

2. Oktober
Thema: Nicht vergessen: Hände waschen - Dozent: Dr. med. Peter Witte

6. November
Thema: Wohin geht die Speise? - Dozent: Dr. med. Michael Galanis

4. Dezember
Thema: Au Backe! Von dem härtesten Gewebe des menschlichen Körpers zur dicken Wange! - Dozent: PD Dr. med. Dr. dent. Martin Scheer

8. Januar
Thema: Hat man den Kopf nur zum Denken? - Dozent: PD Dr. med. Ulrich Knappe

5. Februar
Thema: Wie sieht der Mensch von innen aus? - Dozent: Prof. Dr. med. Wolf-Dieter Reinbold

5. März
Thema: Ich muss mal Wasser lassen - Dozent: Prof. Dr. med. Hansjürgen Piechota

9. April
Thema: Unsere Stimme - Dozent: Prof. Dr. med. Martin Schrader

7. Mai
Thema: Wie funktioniert ein Krankenhaus? - Dozent: Dr. med. Kristin Drechsler

4. Juni
Thema: Warum ist das Blut rot? - Dozent: Dr. Philip Dargatz