MKK HauptseiteKarriereForschung & Lehre Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Konservative Dermatologie

Der Begriff "Konservative Dermatologie" bezeichnet die Diagnostik und Therapie von Erkrankungen wie z. B. Ekzemen, Schuppenflechte (Psoriasis), Neurodermitis (atopisches Ekzem), Kollagenosen, Lymphomen der Haut und den zahlreichen entzündlichen, bakteriell oder viral bedingten Hauterkrankungen. Auch chronische Wunden wie z. B. Unterschenkelgeschwüre können versorgt werden, wobei sich unser Therapieansatz vor allen Dingen auf die Beseitigung der jeweils auslösenden Faktoren begründet.

Die Therapie beinhaltet eine konsequente, durch Krankenschwestern und -pfleger durchgeführte äußerliche Anwendung von Salben, Cremes oder speziellen Wundverbänden. Unterstützend müssen gegebenenfalls innerliche Medikamente verordnet werden, wobei auch moderne Substanzen wie z. B. Interferone, Biologics oder Immunsuppressiva zum Einsatz kommen können. Alle weiteren Abteilungen den Hauses wie z. B. die Physikalische Therapie oder die extrakorporale Photopherese stehen mit ihren Leistungen für unsere Patienten selbstverständlich zur Verfügung.

Spezielle Erfahrungen oder besondere Therapiemöglichkeiten bestehen 
insbesondere bei folgenden Erkrankungen

 

  • Maligne Lymphome der Haut
  • Schuppenflechte (Psoriasis)
  • Kollagenosen (z. B. Lupus Erythematodes, Sklerodermie)
  • Neurodermitis
  • chronische Wunden wie z. B. Unterschenkelgeschwüre
  • Graft-versus-Host-Disease
  • Hyperhidrosis (krankhafte Schwitzneigung)