MKK HauptseiteKarriereForschung & Lehre Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Klinische Chemie

Die einzelnen Labore sind mit modernsten Analysegeräten und standardisierten Verfahren für die Notfall- und Basisversorgung ausgestattet.

Neben den Tätigkeiten in den Basislaboren sind im Kompetenzzentrum des Zentralen Labors in Minden die erweiterten Analysen für die klinisch-chemischen Parameter etabliert. So werden Immunstatus z. B. für HIV-Patienten und hämatologische Untersuchungen in einem eigenen Labor durchgeführt. Dazu verfügt das Labor neben der klassischen Mikroskopierausstattung auch über ein leistungsstarkes Durchflusszytometer. Darüber hinaus sind hier die Knochenmark- und Liquorzytologie sowie die Malariadiagnostik angesiedelt.

Im Zentralen Labor werden Differentialblutbilder mittels DI60-Master und eine erweiterte Proteinchemie angeboten.

Darüber hinaus werden v. a. Analysen mit kürzeren Serien, die nicht in den Basislaboren bearbeitet werden, im Zentralen Labor konzentriert, um die Prozesse zu optimieren und den wirtschaftlichen Anforderungen zu genügen.

Untersuchungen, die die Labore der Mühlenkreiskliniken nicht selber durchführen, werden ans Labor Dr. Krone & Partner in Herford/Bad Salzuflen weitergeleitet. Dies schließt insbesondere seltenere serologische und molekularbiologische Analysen ein.