MKK HauptseiteKarriereForschung & Lehre Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Über die Klinik

In der Klinik für Nieren-Hochdruckerkrankungen werden Patienten mit Nieren- und Bluthochdruckerkrankungen stationär diagnostiziert und behandelt. Neben der klinischen Untersuchung stehen alle modernen apparativen Möglichkeiten des Klinikums (inklusive ultraschallgesteuerter Nierenpunktion) zur Diagnosefindung zur Verfügung.

Die Dialysestation behandelt Patienten mit nicht mehr ausreichender eigener Nierenfunktion mit Hilfe der Hämodialyse (Blutwäsche) und analoger Einsatzverfahren, wobei auf persönliche Zuwendung zum chronisch kranken Menschen besonderes Gewicht gelegt wird.

In der Aktudialyseeinheit bzw. auf den Intensivstationen werden Patienten mit akutem Nierenversagen versorgt.

Im Arbeitsbereich Peritonealdialyse erlernen Patienten die Eigenbehandlung ihrer Krankheit mit Hilfe der Bauchfelldialyse, um diese anschließend fachgerecht allein zu Hause durchführen zu können.

Die Organisation der Organspende im Klinikum gehört gleichfalls zu den Aufgaben der Nephrologischen Klinik.

Für Privatpatienten steht das gesamte Behandlungsangebot zur Verfügung. Auf Überweisung können Patienten mit eingeschränkter Nierenfunktion sowie nierentransplantierte Patienten nephrologisch mitbetreut werden.