MKK HauptseiteKarriereForschung & Lehre Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Die „Patienten-Ampel“ – Unsere Dringlichkeitseinstufung

Patienten erreichen uns über den Rettungsdienst, vom Hausarzt eingewiesen, selbstständig oder in Begleitung ihrer Angehörigen. Alle Notfallpatienten werden so schnell wie möglich von einer kompetenten und speziell geschulten Pflegekraft gesehen und erste Befunde (zum Beispiel Blutdruck-, Puls-, Temperaturmessung) werden erhoben. Dabei erfolgt eine Einstufung aller Patienten nach der Dringlichkeit der Behandlung.

Diese nach internationalen Regeln festgelegte Einschätzung dient dazu, aus einer großen Zahl an Patienten möglichst schnell und zuverlässig diejenigen zu finden, die aufgrund der Art und Schwere ihrer Erkrankung zuerst behandelt werden müssen.

Hierzu verwenden wir das in Europa etablierte „Manchester-Triage-System“. Mit Hilfe einer Farbkodierung stufen wir die Dringlichkeit der ersten ärztlichen Untersuchung und dementsprechend den Behandlungsbeginn ein.

Den Informationsflyer der Zentralen Notaufnahme finden Sie  hier.