MKK HauptseiteKarriereForschung & Lehre Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Diagnostik Ärzte

Anamnese

  • Ausführliche Anamnese (Kind, Eltern, weitere Bezugspersonen) 
  • Detaillierte Durchsicht aller Vorbefunde

 

 Untersuchung

  • Ausführliche körperliche Untersuchung inklusive  einer neurologischen Untersuchung 
  • Entwicklungsneurologische Untersuchung
  • Interaktions-/Kommunikationsbeobachtung 

 

 Weiterführende Schritte

  • Planung der weiteren Entwicklungsdiagnostik (Testverfahren, Untersuchung in den anderen Fachbereichen des SPZ)
  • Ggf. Planung einer medizinischen Diagnostik (z.B. EEG, MRT, Labor, Stoffwechsel, Genetik)

 

 Erarbeiten des Behandlungs- und Förderkonzeptes

  • Hierzu gehört die Frage, ob ein Kind eine Therapie  in Sinne eines Heilmittels benötigt (zum Beispiel Logopädie)
  • Ob eine Frühförderung beantragt werden sollte
  • Ob eine sonderpädagogische Förderung in Kindergarten oder Schule sinnvoll ist
  • Ob die Vorstellung in einer anderen Spezialambulanz (zum Beispiel Kinder- und Jugendpsychiater) sinnvoll ist