10.03.2021

Aufbau der Test-Infrastruktur ist abgeschlossen

Mühlenkreiskliniken halten Kapazitäten von 10.000 Schnelltests am Tag vor

Am Montag ist der neue Test-Drive-In auf Kanzlers Weide in Minden eröffnet worden, am Mittwoch folgte ein Test-Drive-In auf dem Gelände des Blasheimer Marktes. Damit ist innerhalb kurzer Zeit eine Infrastruktur für mindestens 10.000 Antigen-Schnelltests pro Tag im Kreis Minden-Lübbecke entstanden. Foto: MKK/Sven Olaf Stange


Mit der Eröffnung des Test-Drive-Ins auf dem Blasheimer Markt am Mittwoch (10. März) ist die Testkapazität für Corona-Antigen-Schnelltests im Kreis Minden-Lübbecke auf mehr als 10.000 Tests am Tag ausgeweitet worden. Im Bedarfsfall kann diese Kapazität nochmals ausgeweitet werden. Die beiden Drive-Ins auf Kanzlers Weide in Minden und auf dem Blasheimer Markt in Lübbecke sind täglich von 6 bis 21 Uhr geöffnet. Zusätzlich steht das Corona-Test-Zentrum am Johannes Wesling Klinikum Minden in der Zeit zwischen 7 und 19 Uhr zur Verfügung. 

„Im Auftrag des Kreises Minden-Lübbecke haben die Mühlenkreiskliniken in sehr kurzer Zeit einen politischen Auftrag aus der Ministerpräsidentenkonferenz umgesetzt. Die nun geschaffene Test-Infrastruktur im Kreis Minden-Lübbecke sucht deutschlandweit ihresgleichen. Dafür danke ich den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Mühlenkreiskliniken sowie allen weiteren Helferinnen und Helfern sehr“, sagt Landrätin Anna Katharina Bölling.

Um den Testablauf wesentlich zu verkürzen, wird um eine vorherige Registrierung und Terminbuchung unter www.muehlenkreiskliniken.de/testzentrum gebeten. In Ausnahmefällen ist auch eine Testung ohne vorherige Registrierung möglich. In den Testzentren sind sowohl kostenfreie Antigen-Schnelltests für alle Bürgerinnen und Bürger sowie Firmenscreenings möglich. Auch freiwillige PCR-Tests oder behördliche angeordnete PCR-Tests – beispielsweise nach einem positiven Schnelltest oder bei Kontaktpersonen können in diesen Testzentren erfolgen.

Das Testergebnis eines Antigen-Schnelltests liegt nach etwa 45 Minuten vor. Ein PCR-Ergebnis dauert aktuell zwischen 10 und 24 Stunden. Beide Ergebnisse werden über eine digitale Schnittstelle übermittelt. Mithilfe eines QR-Codes und eines Passworts sind der Verlauf der Probe sowie das Ergebnis einsehbar. Der Endbefund kann als PDF heruntergeladen und ausgedruckt werden. Der Befund ist mehrsprachig und gilt als offizielle Bestätigung des Corona-Status. Bei einem PCR-Ergebnis erfolgt zudem ein postalischer Versand. Dieser findet sich in der Regel einen Tag später im Briefkasten. 

Die Drive-Ins verfügen zudem über eine Fußgängerspur, sodass auch Fußgänger*innen und Radfahrer*innen gefahrlos einen Corona-Test erhalten können.

Die Mühlenkreiskliniken planen in Kooperation mit dem Kreis Herford weitere Testzentren in Löhne und Herford.