Arbeitsweise

Ein Krankenhaus ist kein Hospiz! Primäres Ziel einer Krankenhausbehandlung für Palliativpatienten ist es, schnell die bestmögliche Lebensqualität zu erlangen und danach das Krankenhaus zu verlassen.

Das PalliativTeam kann von Beginn eines stationären Aufenthaltes an oder erst später tätig werden und einen Patienten während der gesamten Zeit im Krankenhaus begleiten.

Dabei geht es beispielsweise um komplizierte Schmerztherapie oder Symptomkontrolle, ethische Fragen (Patientenverfügung oder Therapieabbruch bzw. Therapiezieländerung u. a.), palliativpflegerischen Problemstellungen, intensive Begleitung von Patienten und Angehörigen, Vermittlung eines Hospizplatzes oder Mitbetreuung durch einen ambulanten Hospizdienst.

Wir beraten Patienten, Angehörige und auch Mitarbeiter des KHBO in allen Belangen der Versorgung. Dabei haben wir uns zur Aufgabe gemacht, die Aufmerksamkeit für die besondere Lage Betroffener bei allen Beteiligten zu verbessern. Ggf. können wir eine Betreuung auch verantwortlich übernehmen. Das PalliativTeam stellt eine Ergänzung der etablierten Krankenhausstrukturen in Situationen dar, in denen diese eine angemessene individuelle Versorgung nicht alleine gewährleisten können.

Wir arbeiten mit den vorhandenen palliativmedizinischen Einrichtungen in der Region Bad Oeynhausen eng zusammen, denn nur so ist eine umfassende Unterstützung Betroffener möglich.