Unser Leitbild

Palliativversorgung (Palliative Care) ist ein Konzept zur Verbesserung der Lebensqualität von Patienten und deren Familien, die mit Problemen, hervorgerufen durch eine lebensbedrohliche Erkrankung, konfrontiert sind.

Schwerpunkte des Konzeptes sind Vorbeugen und Lindern von Leiden durch frühzeitiges Erkennen, Einschätzen und Behandeln von Schmerzen sowie anderen belastenden Beschwerden körperlicher, psychosozialer und spiritueller Art.

Palliativversorgung bejaht das Leben und akzeptiert das Sterben als normalen Prozess. Sie will den Tod weder beschleunigen noch hinauszögern. Ziel ist der Erhalt der bestmöglichen Lebensqualität bis zum Lebensende.

Dabei ist es ein weit verbreiteter Irrtum, dass sich das Angebot von Palliativ Care vorrangig an Menschen in fortgeschrittenen Stadien einer Krebserkrankung richtet. Alle Menschen mit schweren unheilbaren Leiden beispielsweise an Herz, Gefäßen, Lungen oder Nervensystem sollen von der Arbeit des PalliativTeams profitieren, denn sie lassen sich häufig im Rahmen standardisierter stationärer Behandlungsprozesse nicht umfassend betreuen. Der Begriff palliativ hat seinen Ursprung im lateinischen „palliare“ und bedeutet „ummanteln, umhüllen“ im Sinne einer beschützenden Begleitung.