Die Station 5 West

Falls Sie konkrete Frage haben, erreichen Sie unser Pflegeteam unter:
Tel. 05741 - 35 3501   

Auf der fünften Ebene des Krankenhauses Lübbecke befindet sich das „ Zentrum für Chirurgie“. Wir betreuen schwerpunktmäßig allgemein- und viszeral chirurgischen Patienten jeden Alter sowie Hals-Nasen-Ohrenpatienten. Hier werden aber auch Patienten anderer Kliniken betreut. Die Menschen mit ihrer Erkrankung und die daraus resultierenden Sorgen und Nöte stehen für uns, das Pflege- und Ärzteteam, im Vordergrund. Eine professionelle Pflege und Behandlung jedes einzelnen ist uns sehr wichtig. Um dies zu gewährleisten, befinden wir uns kontinuierlich in der Reflektion und Weiterentwicklung unserer Arbeit und orientieren uns an aktuellen/ modernen Pflegeprozessen(Expertenstandard Schmerzmanagement in der Pflege, Expertenstandard Dekubitusprophylaxe in der Pflege) und Behandlungsmethoden (Laparoskopische Operationstechniken am Darm, Adipositaschirurgie).

Das Team der Station arbeitet eng mit den diagnostischen und physiotherapeutischen Bereichen zusammen, um einen optimalen Behandlungspfad zu erfassen. Die Vernetzung mit dem Sozialdienst gewährleistet eine schnelle Planung über die pflegerische Versorgung oder Weiterbehandlung nach einem stationären Aufenthalt, falls erforderlich.

Unsere Station ist in dem Krankenhausübergreifendem Demenzprojekt „ Doppelt hilft besser“ eingebunden. Die Mitarbeiter des Pflegeteams wurden speziell im Umgang mit demenzerkrankten Menschen fortgebildet und geschult, so dass eine optimale Betreuung von Patienten mit Demenz gewährleistet ist. Es besteht auf unserer Station die Möglichkeit des „Romming- in“. Demenzkranke Menschen können bei uns mit einer Begleitperson/ Angehörigen aufgenommen werden, um den Aufenthalt im Krankenhaus so angenehm wie möglich zu gestalten und ein Stück Vertrautheit zu ermöglichen. 

Ein weiterer Schwerpunk bei unserer Arbeit ist das Thema „Schmerzfrei“. Es wurde ein Konzept zur Behandlung von akuten Schmerzen sowie Schmerzen nach der Operation erarbeitet. Durch eine ständige Schmerzerfassung bei jedem Patienten können wir individuell auf vorhande Schmerzen reagieren, um diese auszuschalten bzw. zu verringern, und somit das Wohlbefinden zu fördern.
Menschen mit z. B. Diabetes mellitus oder Gefäßerkrankungen leiden häufig, bedingt durch die Grunderkrankung, an Wundheilungsstörungen. Kommt es bei betroffenen Patienten zu chronischen Wunden mit Heilungsstörungen, müssen diese häufig stationär behandelt werden. Die enge Zusammenarbeit zwischen Pflege- und Ärzteteam ist für uns die Grundlage professioneller Versorgung der Wunden. Mitarbeiter unseres Teams bilden sich regelmäßig in der modernen Wundversorgung weiter. Die Wundexperten können somit gemeinsam mit den Ärzte eine optimale individuelle Therapie für den jeweiligen Patienten festlegen, Verlaufskontrollen bei der Wundheilung durchführen und die weitere Therapie bei der Entlassung des Patienten empfehlen.

In unserer allgemein- und viszeralchirurgischen Klinik werden häufig Operationen bei Darmerkrankungen durchgeführt. Das beinhaltet auch die Anlage von künstlichen Darmausgängen (Stoma/ Anus praeter). Diese gravierende körperliche Veränderung bringt viele Sorgen und Ängste bei den betreffenden Patienten hervor. Um diese psychischen Belastungen zu reduzieren oder sogar zu nehmen, führen Stomatherapeuten und die Mitarbeiter der Station mit dem Betreffenden Informationsgespräche durch, stellen die Versorgungssysteme  einer solchen Anlage vor und schulen den Patienten mit dem Umgang der Hilfsmittel. Auch die weiter Unterstützung nach der Entlassung aus dem Krankenhaus wird, falls gewünscht, organisiert.

Das Krankenhaus Lübbecke-Rahden arbeitet mit der Akademie für Gesundheitsberufe der Mühlenkreiskliniken in Minden zusammen. Auszubildende der Akademie werden bei uns eingesetzt, um die praktische Berufsausbildung zu sichern. Das examinierte Personal unseres Teams begleiten diese Auszubildenden und leiten sie an. Speziell geschulte Praxisanleiter der Station ermöglichen diesen gezielte praktische Tätigkeiten zu trainieren.