Ergebnisse der ersten 100 operierten Patienten

Bei der Erstvorstellung in unserem Zentrum lag der BMI im Median bei 51,2 (38,7 – 72,9 kg/m²). Nach durchgeführter Operation war der BMI aber schon nach 12 Monaten durchschnittlich um 16 Punkte gesunken und hielt sich dann im Laufe der nächsten Jahre weitgehend stabil. Durchschnittlich verloren unsere Patienten allein im ersten Jahr 62 Prozent ihres Übergewichts ("EWL: Excess weight loss"). Dabei war der Gewichtsverlust bei den individuellen Patienten allerdings sehr unterschiedlich ausgeprägt (zwischen 21,4 – 128 Prozent).

Trotz konsequenter mehrjähriger multimodaler Therapie war bei einem sehr hohen Ausgangs-BMI (58kg/m²) ein relevanter und dauerhafter Gewichtsverlust (auf 32kg/m²) erst nach Balloneinlage und nachfolgender Operation zu verzeichnen.


Nach 12 Monaten zeigten sich typische adipositasbegleitende Erkrankungen wie z.B. Diabetes mellitus (bei 93 Prozent der betroffenen Patienten verbessert), Bluthochdruck (bei 76 Prozent besser), Schlafapnoe und Schmerzen bei den meisten Patienten deutlich verbessert. Bei vier Patienten traten allerdings auch Komplikationen auf.