Erkrankungen der äußeren Genitalorgane

Eine Verdickung oder Verhärtung des Hodens oder des Hodensacks sollte durch einen Facharzt für Urologie beurteilt werden. Bei erwachsenen Männern findet sich oft eine Nebenhodenentzündung, die mit einem Antibiotikum behandelt wird.

Operationen

Neben der Beschneidung bei Vorhautverengung des Penis und der Wunschvasektomie werden zahlreiche Erkrankungen operativ behandelt. Dazu zählt die Flüssigkeitsansammlung am Hoden oder Nebenhoden (Hydrozele und Spermatozele), die Verdickung von Blutgefäßen am Samenstrang (Varikozele), die Behandlung von Genitalwarzen (Condylome), die Aufrichtungsoperation der Penisverkrümmung (Penisdeviation) und viele andere. Häufige werden diese Eingriffe ambulant durchgeführt.

Auch die Hodentumoroperation führen wir durch, wie auch eine eventuell anschließend notwendige Chemotherapie.