Ergotherapie

Patienteninformation zur Ergotherapie
„Ergotherapie ist Hilfe zur Selbständigkeit im täglichen Leben und im Beruf.“

Die Ergotherapeuten/innen des Medizinischen Zentrums für Seelische Gesundheit am Krankenhaus Lübbecke behandeln Patienten/innen mit verschiedensten seelischen Erkrankungen. Ihre Teilnahme an der Ergotherapie erfolgt auf Verordnung des behandelnden Arztes.

In einem persönlichen Gespräch mit dem/r für Sie zuständigen Ergotherapeuten/in haben Sie Gelegenheit, weitere Einzelheiten zu klären.

Behandlungsziele sind z. B. Verbesserung und Erhalt von

  • psychischen Grundfunktionen wie Antrieb, Motivation, Belastbarkeit, Ausdauer
  • realistischer Selbsteinschätzung
  • Kontakt- und Kommunikationsfähigkeiten
  • psychischer Stabilität und Selbstvertrauen
  • Merkfähigkeit/Gedächtnis, Konzentration, Aufmerksamkeit
  • lebenspraktischen Fähigkeiten
  • Selbständigkeit und Eigenverantwortung

Die verschiedenen Methoden der Ergotherapie fördern die Handlungsfähigkeit. Ihre aktive Teilnahme ermöglicht Ihnen, die Bewältigung alltäglicher Aufgaben wieder zu erreichen und Ihre Befindlichkeit zu verbessern.

Anhand der im Foyer und in den Fluren der Abteilung ausgestellten Werkstücke erhalten Sie einen Eindruck vom breit gefächerten Werk-Angebot, das aber nur einen Teilbereich der ergotherapeutischen Arbeit darstellt. Die eingesetzten Techniken dienen dem Ziel der Behandlung. Die Herstellung schöner Werkstücke ist ein Nebeneffekt.