Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Die Mühlenkreiskliniken suchen für die Universitätsklinik für Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde, Kopf- und Hals-Chirurgie – plastische Operationen – im Johannes Wesling Klinikum Minden zum nächstmöglichen Zeitpunkt Verstärkung.

Assistenzarzt (m/w/d)

für die Weiterbildung Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde

IHRE AUFGABEN:

  • Beteiligung an der Versorgung der Patienten, inklusive Betreuung der ambulanten und kurzstationären Patienten
  • Diagnostik und Therapie von HNO-Erkrankungen
  • Anwendung moderner HNO-Behandlungsverfahren (einschließlich plastischer Operationen)
  • Interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den benachbarten Fächern

IHR PROFIL:

  • Approbation als Arzt (m/w/d)
  • Erfahrung auf dem Gebiet der Hals-Nasen-Ohren-Heilkunde wünschenswert
  • Engagement in der Patientenversorgung sowie soziale Kompetenz
  • Interesse an der chirurgischen Weiterbildung, einschließlich der Mikrochirurgie der Ohren
  • Bereitschaft zur Mitgestaltung und Entwicklung der Abteilung

UNSER ANGEBOT:

  • Eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit in einem spannenden Umfeld
  • Ein sympathisches und kollegiales Team
  • Sämtliche modernen Untersuchungsverfahren des Fachgebiets (bspw. pädaudiologische Verfahren, OAE, BERA, Videookulographie)
  • Fachliche Entwicklungsmöglichkeiten sowie professionelle Unterstützung bei der beruflichen Weiterentwicklung
  • Eine den Aufgaben und der jeweiligen Ausbildung entsprechende Vergütung nach dem TV-Ärzte/VKA mit den üblichen Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung an:
bewerbung(at)muehlenkreiskliniken.de
oder
Mühlenkreiskliniken AöR,
Bewerbermanagement
Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden

Bei Rückfragen steht Ihnen Prof. Dr. Martin Schrader, Direktor der Klinik, unter der Telefonnummer 0 57 41 / 7 90 36 01 zur Verfügung.

Bewerbungen von Frauen und von Schwerbehinderten werden im Interesse der beruflichen Gleichstellung bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen des Gesetzes über Teilzeitarbeit kann diese Stelle auch als Teilzeitarbeitsplatz angeboten werden.