Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Die Mühlenkreiskliniken suchen für die Abteilung Personal und Finanzen im Johannes Wesling Klinikum Minden zum nächst­möglichen Zeitpunkt – befristet für ein Jahr im Rahmen einer Elternzeitvertretung – Verstärkung.

Personalsachbearbeiter (m/w/d)

IHRE AUFGABEN:

  • Eigenverantwortliche Durchführung der Entgeltabrechnungen für einen definierten Mitarbeitendenkreis inklusive Melde­ und Bescheinigungswesen
  • Überprüfung und Einhaltung von gesetzlichen bzw. tarif­vertraglichen Bestimmungen im Sozialversicherungs-­, Steuer-­ und Zusatzversorgungsrecht
  • Ansprechpartner (m/w/d) für Mitarbeitende und Führungskräfte in allen Fragestellungen, die die Lohn­ und Gehaltsabrechnung und das Arbeitsverhältnis betreffen
  • Pflege der Personalstammdaten von der Erstanlage bis zum Austritt

IHR PROFIL:

  • Sie verfügen über eine abgeschlossene kaufmännische Ausbildung inklusive berufsbezogener Weiterbildung mit Schwerpunkt Personal oder ein entsprechendes Studium der Wirtschaftswissenschaften.
  • Sie besitzen Erfahrung in der Personalsachbearbeitung und idealerweise Kenntnisse in der Personalsoftware P&I Loga.
  • Sie haben fundiertes Wissen im Arbeits-­, Tarif-­, Steuer-­ und Sozialversicherungsrecht.
  • Sie sind versiert im Umgang mit den MS­-Office-­Anwendungen.
  • Sie zeichnen sich aus durch eine hohe Eigenständigkeit und Dienstleistungsorientierung sowie eine strukturierte, selbst­ständige und zielorientierte Arbeitsweise.

UNSER ANGEBOT:

  • Eine spannende, abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit
  • Eine leistungsgerechte Vergütung nach EG 9c TVöD, mit den attraktiven Sozialleistungen des öffentlichen Dienstes

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung bis zum 16. August 2020 an:
bewerbung(at)muehlenkreiskliniken.de
oder
Mühlenkreiskliniken AöR, Bewerbermanagement
Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden

Für Rückfragen steht Ihnen Stephanie Schubert, Personalreferentin der Zentralen Dienste, unter der Telefonnummer 0571 / 7 90 23 63 zur Verfügung.

Bewerbungen von Frauen und von Schwerbehinderten werden im Interesse der beruflichen Gleichstellung bei gleicher Eignung bevorzugt berücksichtigt. Im Rahmen des Gesetzes über Teilzeit­arbeit kann diese Stelle auch als Teilzeitarbeitsplatz angeboten werden.