3D-Einblicke in den Kreißsaal am Krankenhaus Lübbecke

Schwangere können den Kreißsaal bequem von zuhause aus erkunden

Einblicke in den Kreißsaal am Krankenhaus Lübbecke bietet der neue 3D-Rundgang. Der Freundeskreis des Krankenhauses Lübbecke hat die Kosten für den Rundgang durch die Geburtsstation übernommen.

Eine Entdeckungsreise vom Sofa aus bietet der neue 3D-Rundgang durch den Kreißsaal am Krankenhaus Lübbecke. Schwangere und ihre Partner*innen können sich so vorab und in Ruhe den Ort anschauen, der ihr Leben bald komplett verändern und bereichern wird. Auf einen Klick werden alle wichtigen und wesentlichen Räume sowie die medizinischen Einrichtungen erklärt.

Das dauerhafte Angebot bietet gerade jetzt, da coronabedingt immer noch keine Kreißsaalführungen vor Ort möglich sind, ein wichtiges Informationsangebot für werdende Mütter und werdende Väter. „Es ist wichtig, sich einen Ort vor dem man Respekt, vielleicht sogar auch etwas Angst hat, im Vorfeld visualisieren zu können. Das hilft bei der mentalen Vorbereitung auf die Geburt. Leider ist es aktuell immer noch nicht möglich, Führungen direkt vor Ort zu machen. Deshalb freuen wir uns, dass wir nun auf diesem Weg Einblicke in unseren Kreißsaal geben können“, sagt der Klinikdirektor der Frauenheilkunde und Geburtshilfe am Krankenhaus Lübbecke, Dr. Albert Neff.

Die Leitende Hebamme Eva Warnecke stellt klar, dass der virtuelle Rundgang die persönliche Betreuung der Schwangeren nicht ersetzen soll. „Jederzeit kann man bei uns anrufen und sich über die Geburt und die Möglichkeiten erkundigen. Wir wollen auch wieder Führungen vor Ort anbieten, sobald es die Lage wieder zulässt. Der 360-Grad-Rundgang ist auf Dauer nur eine weitere Möglichkeit, sich einen Eindruck von unserem Kreißsaal, unserer Philosophie und unserer Arbeit zu machen“, sagt die Leitende Hebamme.

Finanziert wurde der 3D-Rundgang vom Freundeskreis des Krankenhauses Lübbecke. „Der Kreißsaal am Krankenhaus Lübbecke ist uns als Freundeskreis natürlich sehr wichtig, ebenso wie die werdenden Mütter, die Väter und die Babys. Deshalb freuen wir uns, dass wir mit dieser Unterstützung einen echten Mehrwert für das Krankenhaus und die Bürgerinnen und Bürger im Lübbecker Land schaffen können“, sagt die Vorsitzende des Freundeskreises Lübbecke Ingeborg Renz.

Der 3D-Rundgang sowie ein Vorstellungsfilm des Kreißsaalteams sind auf der Internetseite des Kreißsaals www.wunderbar-geborgen.de aufzurufen. Bei allen Fragen zur Geburt im Krankenhaus Lübbecke stehen die Hebammen unter der Rufnummer 05741/35 2220 zur Verfügung.

Klinikfinder