Palliativteam bedankt sich für Spenden

In Hilfsmittel und Mobiliar für Betroffene investiert

Gabi Schneider und Carola Niermann, Palliativpflegekräfte des Bad Oeynhausener Palliativteams, freuen sich über die neuen Hilfsmittel.

Menschen auf ihrem letzten Weg zu begleiten, ihnen dabei Halt und Hilfestellung zu geben, das ist eine der Aufgaben des Palliativteams im Krankenhaus Bad Oeynhausen. Das Team aus ärztlichen und pflegenden Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, aus Sozialdienst, Seelsorge und Physiotherapie betreut unheilbar kranke Patientinnen und Patienten. In den vergangenen Monaten hat das Palliativteam eine Vielzahl von Spenden erhalten, die den Kauf wichtiger Hilfsmittel für Betroffene möglich gemacht haben. „Wir möchten uns ganz herzlich bei allen Menschen und Unterstützern bedanken, die für das Palliativteam und die Betroffenen gespendet haben. Die Spendengelder sind nicht nur ein Zeichen der Wertschätzung unserer Arbeit, sondern tragen vor allem dazu bei, den Palliativpatientinnen und -patienten sowie deren Angehörigen diese schwere Lebenssituation erträglicher zu machen“, sagt Elisabeth Arning, Krankenhauspfarrerin und Mitglied des Palliativteams. „Uns ist dabei besonders wichtig, zu zeigen, dass jede Spende zu 100 Prozent direkt den Patientinnen und Patienten sowie deren Angehörigen zugutekommen“, ergänzt Tanja Schwarzkopf, Palliativcarepflegekraft in Bad Oeynhausen.

Von den Spendengeldern wurden in den vergangenen Monaten unter anderem elektrisch verstellbare Sessel für bequeme Ruhepausen gekauft, Rollatoren, die die Mobilität erhalten, und Stützkissen zur Entlastung des Körpers. Um mit Verwandten und Freunden per Video in Kontakt zu bleiben, konnte der Kauf eines Tablets finanziert werden. Gerade in der Coronazeit mit eingeschränkten Besuchsmöglichkeiten sei dies eine besondere Hilfe, ist sich das Palliativteam sicher. Aber auch in kleine Dinge, die den Alltag angenehmer gestalten, wie Öle zur Aromapflege, Duftlampen oder Ventilatoren konnte dank der Spendengelder investiert werden.

„Dank der großzügigen Zuwendungen der Spenderinnen und Spender konnten wir vieles realisieren. Wir hoffen, künftig weitere Ideen und Visionen umsetzen zu können. Ein großer Wunsch wäre es beispielsweise, im Krankenhausgarten einen Ort zu schaffen, an dem sich unsere Patienten und ihre Angehörige im Sommer ungestört aufhalten können. Eine Art Wohlfühloase sozusagen, in der Betroffene vielleicht auch ihr geliebtes Haustier noch einmal treffen können“, so Elisabeth Arning und Tanja Schwarzkopf.

Das Palliativteam des Krankenhauses Bad Oeynhausen ist unter der Telefonnummer 0 57 31 / 77 28 13 34 oder per E-Mail an pteam@muehlenkreiskliniken.de erreichbar. Weitere Informationen über das Palliativteam gibt es hier.

Klinikfinder