Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

06.04.2019

24. Mindener Hebammengespräch

Veranstaltung im Johannes Wesling Klinikum Minden

Liebe Kolleginnen und Kollegen,

wir möchten Sie zum nunmehr 24. Mindener Hebammengespräch in das Johannes Wesling Klinikum in Minden einladen.

Es freut uns sehr, dass das Mindener Hebammengespräch schon viele Jahre ein fester Termin in Ihrem und unserem Terminkalender ist. Neu ist der Tagungsraum. Auf Wunsch vieler Teilnehmerinnen aus dem vergangenen Jahr sind wir mit der Fortbildung in das Campusgebäude unseres Universitätsklinikums umgezogen.

Auch in diesem Jahr haben wir wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. So wird es um die Antikoagulation, u. a. mit ASS, in der Schwangerschaft gehen. In dem kinderärztlichen Vortrag wird das leider sehr aktuelle Thema des Schütteltraumas beim Säugling besprochen. Ergänzt werden die genannten Vorträge um eine Stellungnahme zur Darmflora des kleinen Kindes.

Nach den fachbezogenen Themen werden wir uns mit der Thematik „Wie debattiere und argumentiere ich in schwierigen Situationen?“ befassen. Diese Thematik ist von großer Bedeutung, da die unterschiedlichen Berufsgruppen häufig unterschiedliche Sprachen sprechen, was auch eine mitunter erhebliche emotionale Komponente beinhaltet. Das es auch anders gehen kann, bringt uns ein Master-Debattiertrainer mittels Vortrag und Mitmach-Showdebatte näher.

In den Pausen freuen wir uns auf angeregte Gespräche bei gewohnt leckerem Essen und Getränken in ruhiger Atmosphäre.

Wir hoffen, dass Sie unser Programm anspricht und dass wir Sie im April in Minden zu unserer Fortbildung der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe begrüßen dürfen.

Herzliche Grüße aus Minden

Simone Könemann
Leitende Hebamme

Prof. Dr. Ulrich Cirkel
Direktor der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe


Programm

am Samstag, 6. April 2019, ab 9.15 Uhr
im Hörsaal 1 des Medizin Campus OWL im
Johannes Wesling Klinkum Minden,
Hans-Nolte-Straße 1, 32429 Minden
(Zufahrt zum Campus-Parkplatz über Paul-Ehrlich-Straße)

9.15 Uhr
Eröffnung und Begrüßung
Prof. Dr. Ulrich Cirkel & Simone Könemann

9.30 – 10.30 Uhr
Neues zur Antikoagulation mit ASS in der Schwangerschaft
Prof. Dr. Ulrich Cirkel

10.30 – 11.00 Uhr
Kaffeepause

11.00 – 12.00 Uhr
Schütteltrauma beim Säugling – ein interdisziplinäres Problem?!
Prof. Dr. Bernhard Erdlenbruch

12.00 – 12.30 Uhr
Darmflora, Neues aus der Muttermilchforschung
Bettina Eichler, Milupa Nutricia

12.30 – 13.30 Uhr
Mittagspause

13.30 – 15.30 Uhr
Jetzt rede ich! Schwierige Situationen im Klinikalltag gut meistern – Vortrag und Mitmach-Showdebatte zu einem hebammenrelevanten Thema
Jan Dirk Capelle

Dazwischen Kaffeepause

Gegen 15.30 Uhr
Ende der Veranstaltung


Referenten

Prof. Dr. Ulrich Cirkel
Direktor der Universitätsklinik für Frauenheilkunde und Geburtshilfe
Johannes Wesling Klinikum Minden

Prof. Dr. Bernhard Erdlenbruch
Direktor der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin
Johannes Wesling Klinikum Minden

Bettina Eichler
Milupa Nutricia

Jan Dirk Capelle
u. a. Master Debattiertrainer, Osnabrück


Moderation

Simone Könemann
Leitende Hebamme
Johannes Wesling Klinikum Minden


Organisation

Simone Könemann, Leitende Hebamme,
in Kooperation mit der Hebammenschule Minden


Anmeldung

Gebühr: 30,00 € für Hebammen

Die Einzahlung der Teilnahmegebühr bis zum 30. März 2019 gilt als Anmeldung. Hebammenschülerinnen haben nach telefonischer Anmeldung freien Eintritt (0571 / 790 - 13 10). Gerne können Sie auch spontan zu uns kommen. Dann wird die Gebühr vor Ort in bar fällig.

Kontodaten: IBAN: DE39 4905 0101 0040 0153 49
BIC: WELADED1MIN
Sparkasse Minden-Lübbecke
Verwendungszweck:
Drittmittelkonto, Nr. 77719/24. Mindener Hebammengespräch,
Ihr Name


Zertifizierung

Die Zertifizierung der Veranstaltung gemäß § 7 Berufsordnung für Hebammen NRW ist mit 6 Stunden beim zuständigen Gesundheitsamt beantragt. Teilnahmebescheinigungen werden am Ende der Veranstaltung ausgestellt.