Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

03.12.2018

25 und 40 Jahre im öffentlichen Dienst

Mitarbeiter der Mühlenkreiskliniken feiern Jubiläum


Mehr als 50 Jubilarinnen und Jubilare feierten jetzt ihr 25- oder 40-jähriges Dienstjubiläum bei den Mühlenkreiskliniken. 
Im Beisein von Geschäftsführungen und Vorstand wurden sie für den langjährigen Einsatz im öffentlichen Dienst geehrt.

Vorstandsvorsitzender Dr. Olaf Bornemeier begrüßte die Jubilare hierzu im vollbesetzten Hörsaal des Mindener Universitätsklinikums. In seiner Rede betonte er die Besonderheit der langen Betriebszugehörigkeit in der heutigen Zeit und hob das Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hervor: „Sie alle leisten einen wertvollen Beitrag, damit unsere Patientinnen und Patienten die beste medizinische Behandlung erhalten. Heute möchte ich daher nicht nur zum Jubiläum gratulieren, sondern vor allem Danke sagen.“ 
Weiter ging der Vorstandsvorsitzende auf den medizinischen Fortschritt der vergangenen Jahre ein, der von den Mitarbeitern getragen werde. Über die Jahre sind an allen Standorten neue Fachdisziplinen hinzugekommen, neue Techniken und neue Behandlungsmethoden eingeführt und etabliert worden. 
Als prominentes Beispiel aus dem Jahre 1978 nannte er die In-Vitro-Fertilisation, sprich die künstliche Befruchtung, die vor 40 Jahren noch als Sensation galt. Heute ist das Behandlungsverfahren das weltweit bekannteste bei ungewollter Kinderlosigkeit.

Dass die Mühlenkreiskliniken mit ihren Standorten in Lübbecke, Rahden, Bad Oeynhausen und Minden heute von der Spitzenmedizin bis zur Notfallversorgung ein breit gefächertes Angebot vorhalten könnten, sei Verdienst jedes einzelnen Mitarbeiters, so Bornemeier.