Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

01.09.2020

Dr. Ali Alomari wird Leitender Oberarzt

Klinik für Neurochirurgie baut ihr Führungsteam aus


Die Klinik für Neurochirurgie am Universitätsklinikum Minden hat ihr Führungsteam erweitert um den wachsenden Anforderungen an die Vertretung der Klinikleitung gerecht zu werden. Klinikdirektor Privatdozent Dr. Ulrich Knappe hat Dr. Ali Alomari zum Leitenden Oberarzt ernannt. Damit wird die Klinik nun von PD Dr. Ulrich Knappe, dem Leitenden Oberarzt Dr. Ali Alomari und dem Geschäftsführenden Oberarzt Dr. Theo Sievert geleitet. 

Dr. Ali Alomari wird als Leitender Oberarzt die klinische Vertretung des Klinikdirektors übernehmen. Außerdem ist er für die OP- und Belegungs- und Ablaufplanung sowie interdisziplinäre klinische Konferenzen verantwortlich.
Als Geschäftsführendem Oberarzt obliegt Dr. Theo Sievert die Vertretung des Klinikdirektors in administrativen Bereichen und strategischen Entscheidungen. Außerdem übernimmt er die administrative Personalplanung für die gesamte Klinik sowie die Steuerung der Zusammenarbeit mit den übrigen Kliniken und Standorten innerhalb der Mühlenkreiskliniken.

„Ich freue mich, dass wir mit Dr. Alomari unser Leitungstrio vervollständigen und die Aufgaben auf mehr Schultern verteilen können. Ich kenne Herrn Dr. Alomari als integre Person, gewissenhaften Arzt, sehr versierten Neurochirurgen und guten Wissenschaftler. Als Doktorvater durfte ich seine Promotion begleiten“, sagt PD Dr. Knappe. Dr. Ali Alomari hat am Universitätsklinikum Minden vor zwölf Jahren als Assistenzarzt begonnen. Mit der jetzigen Beförderung ist er an allen relevanten Entscheidungen der Klinik beteiligt. PD Dr. Knappe weiter: „Ich bin Herrn Dr. Sievert dankbar, dass er die neue Stellenverteilung ermöglicht hat, um die Klinik für Neurochirurgie im Trio gemeinsam in die Zukunft führen zu können.“

Die Klinik für Neurochirurgie widmet sich der operativen Behandlung von Verletzungen und Erkrankungen im Bereich von Gehirn, Wirbelsäule, Rückenmark und der peripheren Nerven sowohl bei Erwachsenen wie auch bei Kindern. Insbesondere die Behandlung und Entfernung von Gefäßmissbildungen und Gehirntumoren sowie die operative Versorgung von degenerativen Veränderung der Wirbelsäule gehören in das Aufgabenfeld der zwölf Klinikärzte. Überregionale Bedeutung erlangt die Klinik bei der Behandlung von Erkrankungen der Hypophyse (Hirnanhangdrüse). Die Hirnanhangdrüse ist eine etwa haselnussgroße Drüse unterhalb des Gehirns, die unter anderem für die Steuerung des Hormonhaushalts zuständig ist.  Bei krankhaften Veränderungen kann eine Operation unausweichlich sein. Dabei wird der krankhaft veränderte Teil der Hypophyse über die Nase entfernt.