Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

14.11.2018

Mindener Wissenschaftler erhält Medizinerpreis

Prof. Dr. Peter Schellinger erhält internationale Auszeichnung für seine Verdienste zur Schlaganfalltherapie

Professor Dr. Georgios Tsivgoulis von der Neurologischen Universitätsklinik Athen (links) und Professor Dr. Peter Schellinger, Direktor Universitätsklinik für Neurologie und Neurogeriatrie bei der Verleihungsfeier in Thessaloniki.


Der Mindener Neurologe und Wissenschaftler Professor Dr. Peter Schellinger wurde von der „Hellenic Society of Cerebrovascular Diseases“ für seine Forschungen im Bereich der Schlaganfalltherapie mit dem „International Stroke Award“ ausgezeichnet. Der Preis ist im November von der griechischen wissenschaftlichen Fachgesellschaft für Hirngefäßerkrankungen in Thessaloniki (Griechenland) in einer Feierstunde an den Mindener Mediziner verliehen worden. Die griechische Ärztevereinigung begründet die Auswahl des Preisträgers mit den Leistungen des Mindener Mediziners für die Weiterentwicklung der Schlaganfalltherapie und -forschung sowie für seinen Einsatz in der Aus- und Weiterbildung, in ganz Europa, aber im Speziellen in Griechenland. Seine Erkenntnisse hätten insbesondere die Ausbildung von ärztlichen und pflegerischen Schlaganfallexperten in sogenannten Stroke Units verbessert. Dadurch würden unter anderem in Griechenland Schlaganfallpatienten schneller und besser versorgt. In der Folge sei die Todesrate ebenso gesunken wie die Rate von schwersten und schweren körperlichen Beeinträchtigungen nach einem Schlaganfall. Der Preis wurde zum ersten Mal verliehen. Professor Dr. Schellinger leitet am Johannes Wesling Klinikum die Universitätsklinik für Neurologie und Neurogeriatrie, ist Vorstandsmitglied der Europäischen Schlaganfallorganisation (ESO) und seit 2016 Ordinarius für Neurologie der Ruhr-Universität Bochum.