Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

15.12.2020

Mühlenkreiskliniken bieten kostenloses Telefonieren und Internet

Freier W-LAN-Zugang steht dauerhaft für alle zur Verfügung

Das Telefonieren ist ab sofort bis zur Aufhebung der Besuchsbeschränkungen in den Mühlenkreiskliniken kostenfrei. Auch ein offenes W-LAN steht in Kürze zur Verfügung. Foto: Symbolbild/Getty Images


In den Häusern der Mühlenkreiskliniken ist das Telefonieren ab sofort für die Patientinnen und Patienten kostenlos. Damit wollen die Mühlenkreiskliniken ihren Patienten den Kontakt zu den Angehörigen erleichtern. Das Angebot gilt für die Zeit der weitreichenden Besuchseinschränkungen.

Die Pandemie lässt Besuche im Krankenhaus aktuell leider nicht zu. Zu groß ist die Gefahr, dass Besucher das SARS-CoV2-Virus in das Krankenhaus hineintragen und Patienten oder Mitarbeiter infizieren. „Aus meiner Arbeit als Seelsorger im Johannes Wesling Klinikum weiß ich, dass diese Kontakteinschränkung sowohl für die Patienten als auch für die Angehörigen sehr hart ist. Aus diesem Grund freue ich mich sehr, dass es nun die Möglichkeit des kostenlosen Telefonierens gibt. So ist Kontakt auch während der Pandemie möglich“, sagt Oliver Vogelsmeier, Krankenhausseelsorger im Universitätsklinikum Minden, der sich zusammen mit vielen weiteren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern insbesondere aus den Pflegeteams für das kostenfreie Telefonieren stark gemacht hatte.

Anfang des neuen Jahres wird ein weiterer Kommunikationskanal für alle Patientinnen und Patienten der Mühlenkreiskliniken an allen Standorten in Minden, Lübbecke, Bad Oeynhausen und Rahden kostenfrei zur Verfügung stehen: das kostenfreie Patienten-W-LAN. Dieses Angebot wird dauerhaft bestehen bleiben – auch nach der Aufhebung der Kontaktbeschränkungen. Zusätzlich können sich alle Besucherinnen und Besucher in das offene Netz einwählen. Das Angebot wird die normale Internetbenutzung wie das Lesen von Informationsportalen oder die Nutzung von Kommunikationskanälen ermöglichen. Wer größere Bandbreiten beispielsweise zum Streamen von Medieninhalten bekannter Videoanbieter benötigt, kann hierfür kostenpflichtige Zusatzpakete buchen. Das offene W-LAN war schon seit geraumer Zeit ein Ziel der Mühlenkreiskliniken. Leider stand lange die benötigte Bandbreite nicht zur Verfügung.
 
Wann das freie Patienten-W-LAN an den einzelnen Standorten aktiviert wird, steht noch nicht genau fest. Fieberhaft wird derzeit an der technischen Umsetzung gearbeitet. Ziel ist es, das Angebot noch in diesem Jahr den Patientinnen und Patienten zur Verfügung zu stellen. In jedem Fall steht das freie W-LAN Anfang des kommenden Jahres zur Verfügung.