19.09.2019

Ein hörbares Zeichen gegen den Krebs

Benefizkonzert der Band Sanity Law für krebskranke Kinder

Die Band Sanity Law spielt am 2. Oktober für krebskranke Kinder


Der ELKI-Bär ist das Maskottchen des Eltern-Kind-Zentrums am Universitätsklinikum Minden. Hier rutscht der Bär die große Rutsche im Foyer der Kinderklinik hinab.

Die Diagnose Krebs stellt das Leben Betroffener und ihres Umfeldes oftmals auf den Kopf. So auch das Leben vieler der krebskranken Kinder und Jugendlichen, die im Eltern-Kind-Zentrums (ELKI) im Johannes Wesling Klinikum Minden behandelt werden. Am Mittwoch, 2. Oktober, veranstaltet die Band "Sanitiy Law" aus Minden ein Benefizkonzert zugunsten der jungen Patientinnen und Patienten sowie ihrer Familien. Dabei werden Spenden für die "Initiative Eltern krebskranker Kinder Minden e.V." und für den "Förderverein Eltern-Kind-Zentrum (ELKI) e.V." gesammelt. Ab 19 Uhr können sich die Besucher im Kulturzentrum BÜZ, Seidenbeutel 1, 32423 Minden, auf Covers bekannter Rock- und Popsongs sowie auf eigene balladeske Kompositionen der Band freuen. Der Eintritt ist kostenlos, lediglich wird um Spenden gebeten. Landrat Dr. Ralf Niermann wird die Veranstaltung eröffnen.

"Dankbar dafür, gesund zu sein, und demütig gegenüber allen krebskranken Kindern und Erwachsenen, möchten wir uns engagieren. Unser persönliches Anliegen ist es, nicht nur finanzielle Unterstützung zu leisten. Jeder der fünf Bandmitglieder ist oder war in seinem unmittelbaren Umfeld von einer Krebserkrankung betroffen. Daher möchten wir vor allem auch ein stärkeres Bewusstsein für die Krankheit schaffen und Betroffenen und ihrem Umfeld Aufmerksamkeit schenken", sagt Bandmitglied Rüdiger Haupt, der als Praxisanleiter und Lehrkraft an der Akademie für Gesundheitsberufe arbeitet.

In Deutschland werden jährlich fast eine halbe Million Krebsdiagnosen gestellt, davon etwa 1.800 bei Kindern und Jugendlichen - und die Tendenz ist in allen Altersgruppen steigend. Seit 1970 hat sich die Zahl der Krebsdiagnosen fast verdoppelt. Jedoch ist die höhere Erkrankungsrate nicht ausschließlich der steigenden Lebenserwartung und dem ungesünderen Lebensstil vieler Menschen geschuldet. Ein wichtiger Grund für den Anstieg der Krebsdiagnosen ist auch eine bessere Diagnostik. "Krebs wird heute häufig in einem frühen Stadium entdeckt. Das ist eine gute Nachricht, denn je früher man die Krankheit diagnostiziert, desto besser lässt sie sich behandeln", erklärt Rüdiger Haupt.

Immer mehr Betroffene können den Krebs besiegen. Auch dank besserer Therapien in spezialisierten Krebszentren wie der Kinderkrebsstation im ELKI oder den zertifizierten Tumorzentren am Universitätsklinikum Minden. "Wir wollen mit unserem Konzert betroffenen Patienten hier im Kreis Minden-Lübbecke unterstützen. Wir wollen Geld sammeln und wir wollen ein Zeichen setzen: gegen diese schreckliche Krankheit und für alle Patientinnen und Patienten. Sie alle sollen wissen: Ihr seid in eurem Kampf nicht allein", appelliert Bandmitglied und ausgebildeter Fachintensivpfleger Rüdiger Haupt.