Klinik für Urologie, Kinderurologie und Operative Uro-Onkologie

Breit aufgestellt, sicher versorgt

Herzlich willkommen in der Klinik für Urologie, Kinderurologie und Operative Uro-Onkologie

Das Team der Klinik für Urologie behandelt Erkrankungen des Urogenitaltraktes also der harnbildenden und harnableitenden Organe wie Niere, Harnleiter, Harnblase und Harnröhre sowie Prostata und die äußeren Geschlechtsorgane des Mannes. Im Fokus aller Bemühungen stehen dabei stets Sie als Patient. Denn nur im Zusammenspiel von hoch qualifizierter Medizin und menschlicher Begleitung kann unsere Arbeit erfolgreich sein.

Über die Klinik

Breit aufgestellt, sicher versorgt: Die Urologie umfasst ein breites Spektrum eigenständiger Untersuchungsmethoden, medikamentöser und interventioneller Behandlungsmaßnahmen. Diese dienen nicht nur der Behandlung von Infekten des Harntraktes oder der Blasenschwäche. Die urologische Klinik bietet Ihnen das gesamte Spektrum der konservativen und operativen Therapie urologischer Erkrankungen für Erwachsene und Kinder an. Zahlreiche Maßnahmen können ambulant durchgeführt werden.

In einem hochmodernen Großklinikum nutzen wir dabei vor allem diejenigen operativen Behandlungsmöglichkeiten, die den Patienten dank moderner Operationsverfahren immer weniger belasten. Durch die Entwicklung kleinster und flexibler endoskopischer Instrumente ist es möglich, das Innere von Hohlräumen und Organen zu spiegeln und zum Beispiel Harnleitersteine vor Ort mittels Laser- und Stoßwellenbehandlung zu zertrümmern oder Nierensteine durch Punktion der Niere über die Haut zu beseitigen. Alles ohne chirurgische Schnitte. Auch der Laserstrahl und die Ultraschall-Dissektion erlauben in geeigneten Fällen eine schonende Behandlung der gutartigen Vergrößerung der Prostata und das Organ erhaltende Ausschälen von Nierentumoren.

Zur Früherkennung und Verlaufskontrolle urologischer Krebserkrankungen und insbesondere des Prostatakarzinoms stehen uns modernste Bild gebende Verfahren zur Verfügung. Hierzu zählen beispielsweise das PET-CT für Ganzkörper-Untersuchungen und die Kernspinntomographie (MRT), welche auch zur ultraselektiven Probeentnahme aus der Prostata genutzt werden kann.

Die Behandlung bösartiger Veränderungen im Bereich der urologischen Organe macht einen weiteren Schwerpunkt unserer Tätigkeit aus. Als ausgewiesene uro-onkologische Klinik begleiten wir unsere Krebspatienten von der Diagnose über die Behandlung bis zurück in den Alltag. Von der Krebs-Früherkennung über die offene und laparoskopische Tumorchirurgie bis hin zur Chemotherapie und Nachsorge. Mit methodisch und operativ-technisch hohem Aufwand werden die innere Bestrahlung (Brachytherapie) des Prostatakarzinoms, die photodynamische Diagnostik bei Blasenkrebs, Laserbehandlungen des Penis und der Prostata, laparoskopische Operationen sowie die urologische Mikrochirurgie durchgeführt. Diese sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie bedeutet für Sie: weniger Schmerzen als nach vergleichbaren offenen Schnittoperationen und schnellere Genesung.

Als Klinik der Maximalversorgung können wir unseren Patienten die gesamte Bandbreite der urologischen Therapieoptionen für Erwachsene und Kinder auf höchstem Niveau anbieten. Durch die enge Kooperation mit niedergelassenen Fachärzten und anderen Abteilungen des Johannes Wesling Klinikums Minden sowie durch unser sehr erfahrenes Pflegeteam sind optimale Voraussetzungen für eine hochqualifizierte und umfassende Versorgung unserer Patienten „aus einem Guss“ gegeben.

Erkrankungen und Behandlung

Die Urologie befasst sich mit der Behandlung von Erkrankungen der Niere, der Harnleiter, der Harnblase, der Harnröhre, der Prostata und des äußeren männlichen – zum Teil auch weiblichen – Genitale. Bei Männern betrifft dies Erkrankungen des Hodens, der Nebenhoden, des Samenstranges und des Penis. Die Abteilung bietet das gesamte Spektrum der konservativen und operativen Behandlungen urologischer Erkrankungen mit folgenden Schwerpunkten an:

  • Urologische Tumorchirurgie bei Krebserkrankungen von Niere, Harnleiter, Blase, Prostata und Hoden
  • Brachytherapie des Prostatakarzinoms in Zusammenarbeit mit der Strahlentherapie am Haus
  • Urologische Erkrankungen beim Kind: Korrekturen angeborener Missbildungen von Harntrakt und Genitale, Hodenhochstandsoperationen, kindliche Leistenbrüche, Vorhautverengung (Phimose), Abklärung von Bettnässen (Enuresis)
  • Endoskopische Operationen durch die Harnröhre (transurethral) an Blase und Prostata sowie dem oberen Harntrakt
  • Farbdiagnostik (Photodynamische Diagnostik PDD), Laserbehandlungen
  • Laparoskopische Operationen (minimal-invasive, sogenannte Schlüsselloch-Chirurgie)
  • Harnsteinleiden: Nierensteinzertrümmerung (ESWL), Endoskopie des Harnleiters mit Steinentfernung (URS), schonende minimalinvasive Nierensteinoperation nach dem Schlüssellochprinzip (perkutane Nephrolitholapaxie PNCL)
  • Urologische Mikrochirurgie
  • Plastisch-rekonstruktive Eingriffe am äußeren Genitale
  • Ambulante Operationen (z. B. Sterilisation beim Mann), Urodynamische Diagnostik und Therapie von Harninkontinenz und neurogener Blasenentleerungsstörung (Spina bifida, Multipler Sklerose (MS) und Schlaganfall)
  • Diagnostik und Therapie der interstitiellen Zystitis (chronische Blasenentzündung)
  • Minimal-Invasive Behandlung der männlichen Stress-Harninkontinenz

Ein Team erfahrener und hochqualifizierter Ärztinnen und Ärzte und Pflegender sichert unterstützt durch hochmoderne Ausstattung eine optimale Behandlung auf höchstem Niveau, bei der auch die menschliche Zuwendung nicht zu kurz kommt.

Lernen Sie das Klinikteam kennen

Alle
Leitung
Sekretariat

Prof. Dr. Hansjürgen Piechota
Direktor

Annette Wiese
Chefarztsekretariat

Telefon: 05 71 / 7 90 39 01
E-Mail: urologie-minden[at]­muehlenkreiskliniken[dot]de

quote icon
– Prof. Dr. Hansjürgen Piechota
Klinikfinder