Karrierestart

Ausbildung zum*zur medizinischen Technolog*in für Laboratoriumsanalytik

Du interessierst dich für Biologie, Chemie und Naturwissenschaften? Technik schreckt dich nicht ab und über Medizin wolltest du schon immer mehr erfahren? Du hast Lust zu forschen, Blut und Blutzellen zu untersuchen, Gewebeproben auf krankhafte Veränderungen hin aufzubereiten und für die Pathologie sichtbar zu machen? Dann bist du in der Laboratoriumsmedizin richtig! In der Ausbildung zum*zur medizinischen Technolog*in für Laboratoriumsanalytik (MTLA) erwirbst du naturwissenschaftliche, technische und medizinische Kenntnisse und Fähigkeiten, um Analysen und Untersuchungen auf ärztliche Anforderungen durchzuführen.

Über die Ausbildung

In der Ausbildung zum*zur medizinischen Technolog*in für Laboratoriumsanalytik (MTLA) erwirbst du naturwissenschaftliche, technische und medizinische Kenntnisse und Fähigkeiten, um Analysen und Untersuchungen auf ärztliche Anforderungen durchzuführen. 
 

Diagnose dank Laboranalyse

Erkrankungen wie Covid, Schweinegrippe, EHEC, Hepatitis, HIV, Lungenentzündung, Salmonelleninfektion oder Malaria sind fast täglich in den Medien zu finden. Nachgewiesen werden sie durch Untersuchungen, Analysen und Tests, die von medizinischen Technolog*innen durchgeführt werden.

Während der Ausbildung lernst du unterschiedliche Mikroorganismen: Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten kennen und erfährst, welche nützen und welche zu verschiedenen Krankheiten führen. Diese Erreger auf ganz verschiedenen Nährböden anzuzüchten, im Mikroskop zu erforschen, mit den unterschiedlichsten Methoden zu differenzieren und nach hilfreichen Medikamenten 
zu ihrer Bekämpfung zu suchen und diese auf ihre Wirksamkeit zu testen, sind Inhalte der Ausbildung.
 

Vielseitiges Arbeitsfeld

Herzinfarktenzyme, Blutzucker, Leberenzyme und viele weitere Analysenergebnisse von Blut- und anderen Körperflüssigkeiten dienen den behandelnden Ärzt*innen zur Diagnose von Krankheiten. Diese Untersuchungen werden in der Klinischen Chemie von den medizinischen Technolog*innen durchgeführt. Alle Tätigkeiten der medizinischen Technolog*innen finden dabei auf Anordnung von und in Zusammenarbeit mit Ärzt*innen statt.
 

Mix aus Theorie und Praxis

Die Ausbildung findet sowohl in der Akademie für Gesundheitsberufe als auch im Institut für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Umweltmedizin und Transfusionsmedizin, im Institut für Pathologie sowie in verschiedenen Fachbereichen und Kooperationskrankenhäusern der Mühlenkreiskliniken statt.

In der Akademie werden die theoretischen Grundlagen vermittelt. Unterrichtet wird unter anderem in den Fächern EDV, Dokumentation, Statistik und Fachenglisch sowie in Naturwissenschaften. Außerdem lernst du alles über den Aufbau und die Funktion des menschlichen Körpers. Im Labor, der Pathologie und weiteren Fachbereichen wird das Gelernte unter Anleitung erfahrener Kolleg*innen praktisch umgesetzt.

Zu den Einsatzgebieten der Praxis gehören die klinische Chemie, die Hämatologie, die Mikrobiologie, die Histologie sowie die Molekularbiologie. 

Einsatzbereiche

Klinische Chemie 
Analysen von Blut und Körperflüssigkeiten 

Hämatologie 
Zählung, Differenzierung von Blut- und Knochenmarkzellen; Untersuchungen in der Transfusionsmedizin und in der Hämostaseologie

Mikrobiologie
Anzüchtung und Identifizierung von Mikroorganismen und Resistenzbestimmung und Untersuchungen in der Infektionsserologie

Histologie
Herstellung, Färbung und Beurteilung von Gewebeschnitten und von zytologischen Präparaten

Molekularbiologie
Durchführung molekularbiologischer Diagnostik durch qualitative und quantitative Nukleinsäurenachweise

Ausbildungsverlauf und Voraussetzungen

Beginn: Alle 1,5 Jahre, nächster Ausbildungsbeginn im März 2023

Dauer: 3 Jahre

Vergütung: Gemäß Tarifvertrag für Auszubildende des öffentlichen Dienstes (TVAöD)

Prüfungen: Die staatliche Prüfung am Ende der Ausbildung umfasst einen praktischen, einen schriftlichen und einen mündlichen Teil.

Voraussetzungen: Fachoberschulreife

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Ausbildung zur*zum Fach-MT
  • Leitende*r MT
  • MTLA in der Forschung
  • Lehrkraft an MTLA-Schulen
  • Produktspezialist*in in der Industrie
Bewerbung

Bitte nutze das folgende Bewerbungsformular oder sende deine vollständigen Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail an:

Schule für technische Assistent*innen in der Medizin
Johansenstraße 6, 32423 Minden
akademie[at]­muehlenkreiskliniken[dot]de

Bewerbungsunterlagen:

  • Anschreiben mit tabellarischem Lebenslauf und Lichtbild
  • Beglaubigte Kopie des Schulabgangszeugnisses, ggf. weitere Abschlusszeugnisse
  • Zeugnis der 10. Klasse bzw. Endzensuren in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • Ggf. Kopie des letzten Arbeitgeberzeugnisses
  • Ggf. Praktikumsnachweise

Anlagen

quote icon
Die Medizintechnologen sind ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsversorgung. Ohne Medizintechnologen keine Diagnostik, ohne Diagnostik keine Therapie.
– Frederike Heinrichsmeier
Newsletter
Klinikfinder