Karrierestart

Ausbildung zum*zur Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistent*in

Der Beruf der*des Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistent*in (m/w/d) – kurz MTLA – gehört zu den medizinischen Fachberufen. Laboratoriumsassistent*innen untersuchen Gewebepräparate, Zellabstriche und verschiedene Körperflüssigkeiten und Blutproben auf Krankheitserreger, Antikörpern und Unregelmäßigkeiten.

Über die Ausbildung

Du interessierst dich für Biologie, Chemie und Naturwissenschaften? Technik schreckt dich nicht ab und über Medizin wolltest du schon immer mehr erfahren? Du hast Lust zu forschen, Blut und Blutzellen zu untersuchen, Gewebeproben auf krankhafte Veränderungen hin aufzubereiten und für die Pathologie sichtbar zu machen? Dann bist du in der Laboratoriumsmedizin richtig!

In der Ausbildung zum*zur Medizinisch-technischen Laboratoriumsassistent*in erwirbst du naturwissenschaftliche, technische und medizinische Kenntnisse und Fähigkeiten, die zur eigenverantwortlichen Durchführung von Analysen und Untersuchungen auf ärztliche Anforderungen erforderlich sind. Die Tätigkeitsbereiche umfassen die vier Hauptgebiete klinische Chemie, Histologie, Hämatologie und Mikrobiologie. Zusätzlich werden naturwissenschaftliche Fächer und Kenntnisse über den Aufbau und die Funktion des menschlichen Körpers, EDV, Dokumentation, Statistik, Fachenglisch etc. unterrichtet.

Erkrankungen wie Schweinegrippe, EHEC, Hepatitis, HIV, Lungenentzündung, Salmonelleninfektion oder Malaria sind fast täglich in den Medien zu finden. Nachgewiesen werden sie durch Untersuchungen, Analysen und Tests, die von Medizinisch-technischen Assistent*innen durchgeführt werden.

Während der Ausbildung lernst du unterschiedliche Mikroben: Bakterien, Viren, Pilze und Parasiten kennen und erfährst, welche uns nützen und welche zu verschiedenen Krankheiten führen. Diese Erreger auf ganz verschiedenen Nährböden anzuzüchten, im Mikroskop zu erforschen, mit den unterschiedlichsten Methoden zu differenzieren und nach hilfreichen Medikamenten zu ihrer Bekämpfung zu suchen und diese auf ihre Wirksamkeit zu testen sind Inhalte der Ausbildung.

Herzinfarktenzyme, Blutzucker, Leberenzyme und viele, viele weitere Analysenergebnisse von Blut- und anderen Körperflüssigkeiten dienen dem behandelnden Arzt zur Diagnose von Krankheiten. Diese Untersuchungen werden in der Klinischen Chemie von der MTLA durchgeführt.

Alle Tätigkeiten der MTLA finden auf Anordnung von und in Zusammenarbeit mit Ärzt*innen statt.

Ausbildungsverlauf und Voraussetzungen

Beginn: 1. März 2023 (1,5-jährlicher Rhythmus)

Dauer: 3 Jahre

Voraussetzungen: Fachoberschulreife

Prüfungen: Die staatliche Prüfung am Ende der Ausbildung umfasst einen praktischen, einen schriftlichen und einen mündlichen Teil.

Weiterbildungsmöglichkeiten:

  • Ausbildung zur*zum Fach-MTA
  • Leitende*r MTA
  • MTA in der Forschung
  • Lehrkraft an MTA-Schulen
  • Produktspezialist*in in der Industrie

Durch die enge Anbindung an das Institut für Laboratoriumsmedizin, Mikrobiologie, Umweltmedizin und Transfusionsmedizin sowie das Institut für Pathologie am Johannes Wesling Klinikum Minden verfügt die Akademie für Gesundheitsberufe über alle notwendigen Einrichtungen, die eine praxisnahe, umfassende und moderne Ausbildung neben dem schulischen Unterricht erfordert.

Der theoretische Unterricht wird von qualifizierten Lehrkräften und Dozent*innen an der Akademie für Gesundheitsberufe und in den Schullaboratorien der Akademie sowie des Johannes Wesling Klinikums Minden durchgeführt. Die praktische Ausbildung findet in Zusammenarbeit mit den zuständigen Lehrkräften in den Laboratorien der Mühlenkreiskliniken in verschiedenen Fachbereichen, im Insitut für Pathologie sowie in Laboratorien von Kooperationskrankenhäusern statt. Das Krankenhauspraktikum wird in verschiedenen Bereichen und Stationen sowie im Insitutu für Krankenhaushygiene absolviert.

Bewerbung

Bitte sende deine Bewerbungsunterlagen per Post oder E-Mail an:

Schule für technische Assistent*innen in der Medizin
Johansenstraße 6, 32423 Minden
akademie[at]­muehlenkreiskliniken[dot]de

Bewerbungsunterlagen:

  • Bewerbungsschreiben
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Aktuelles Lichtbild
  • Beglaubigte Kopie des Schulabgangszeugnisses
  • Zeugnis der 10. Klasse bzw. Endzensuren in den naturwissenschaftlichen Fächern
  • Ggf. weitere Abschlusszeugnisse
  • Ggf. Kopie vom letzten Arbeitgeberzeugnis
  • Praktikumsnachweise
quote icon
MTLAs und MTRAs arbeiten im Maschinenraum jeder Klinik. Hochspezialisiert und technisiert sind wir für Diagnostik auf Universitätsniveau unabdingbar.
– Frederike Heinrichsmeier
Klinikfinder