Duales Studium (B.Sc.)

Angewandte
Hebammenwissenschaft

Hebammen bzw. Entbindungspfleger übernehmen eine zentrale gesellschaftliche Aufgabe im Gesundheitswesen. Sie begleiten Frauen während der Schwangerschaft, der Geburt und dem Wochenbett, leiten Geburten, erkennen Komplikationen und versorgen Neugeborene und Mütter gleichermaßen.

Über das Studium

Die Studierenden werden in allen geburtshilflichen Abteilungen der Mühlenkreiskliniken eingesetzt. Durch die divergente Ausrichtung der einzelnen geburtshilflichen Standorte – Minden als Universitätsklinikum und Haus der Maximalversorgung mit einer Level-1-Versorgungsstufe gemäß G-BA, das Krankenhaus Bad Oeynhausen mit einem hebammengeleiteten Kreißsaal und das Krankenhaus Lübbecke als zertifiziertes babyfreundliches Krankenhaus – erleben die Studierenden während des praktischen Studiums eine große Bandbreite der klinischen Hebammentätigkeit.

Neben der grundsätzlichen Ausrichtung gibt es weitere spezielle Konzepte der einzelnen Standorte, wie beispielsweise die „periphere Hebammenvisite“ im Johannes Wesling Klinikum Minden, welche für geburtshilfliche Patientinnen zusätzlich zur Begleitung und Betreuung im Kreißsaal die Versorgung mit Hebammenhilfe während des stationären Aufenthaltes gewährleistet.

Dieses Konzept dient der Erweiterung der Ausbildungsinhalte, es bildet originäre Hebammentätigkeit im Verlauf des Betreuungsbogens während der Schwangerschaft und im Wochenbett ab. Die Einsätze im Berufsfeld der außerklinischen Hebammentätigkeit finden in Geburtshäusern, Hebammenpraxen und bei freiberuflichen Hebammen statt, welche mit den Mühlenkreiskliniken kooperieren.

Ein kleiner Teil des praktischen Studiums wird im Skill- und Simulationszentrum der Akademie für Gesundheitsberufe, dem drittem Lernort stattfinden. Hier werden die theoretisch gelehrten Inhalte in die praktische Anwendung überführt sowie die Verknüpfung und Vertiefung von angewandter Hebammenwissenschaft in der Praxis.

Das Praxiszentrum für angewandte Hebammenwissenschaft (PZHW) der Akademie für Gesundheitsberufe ist für die Organisation des praktischen Studiums verantwortlich und stellt die gesetzlich geforderte Praxisanleitung während der Einsätze des praktischen Studiums sicher.

Die Studierenden führen während der Einsätze des Studiums ein „Praxisportfolio“, um die erlangten Kompetenzen zu dokumentieren und das Erreichen der Studienziele nachzuweisen.

Die Modulabschlussprüfungen der Praxismodule finden an den Praxisstandorten statt und werden zumeist benotet. Diese Benotungen finden Eingang in die Gesamtnote des Studienabschlusses.

Der Einsatz während des praktischen Studiums erfolgt größtenteils im Dreischichtsystem und beinhaltet ebenfalls zeitweise Wochenenddienst.  

Ablauf und Voraussetzungen

In Kooperation mit der Fachhochschule Bielefeld bieten die Akademie für Gesundheitsberufe und die Mühlenkreiskliniken zum Wintersemester 2021/2022 erstmals den Studiengang Angewandte Hebammenwissenschaft (Bachelor of Science) an. Es stehen 20 Studienplätze zur Verfügung.

Während der theoretische Teil des Studiums am Fachhochschulstandort in Bielefeld erfolgt, wird das praktische Studium in den Häusern der Mühlenkreiskliniken absolviert. Ein Teil des praktischen Studiums findet darüber hinaus im Skill- und Simulationszentrum der Akademie für Gesundheitsberufe statt.

Studiengang: Angewandte Hebammenwissenschaft
Studienmodell: Praxisintegrierter Studiengang
Abschluss: Bachelor of Science (plus staatliche Prüfung zum Führen der Berufsbezeichnung Hebamme)

Studienbeginn: Wintersemester 2021/2022, dann jedes Wintersemester
Studiendauer: 7 Semester
Studienorte: Bielefeld, Minden, Lübbecke und Bad Oeynhausen

Zugangsvoraussetzungen: Abitur bzw. Fachhochschulreife oder eine als gleichwertig anerkannte Vorbildung. Weitere Informationen gibt es hier.

Bewerbungszeitraum: Jedes Jahr Anfang Januar bis Ende Februar

Vergütung: Die Studierenden erhalten eine Vergütung und haben Anspruch auf Erholungsurlaub. Die notwendige Berufskleidung wird von den Mühlenkreiskliniken gestellt.

Bewerbung

Bewerbungen werden per E-Mail oder Post angenommen an:

Hebammenschule Minden
Johansenstraße 6, 32423 Minden
akademie-pzhw(at)muehlenkreiskliniken.de 

Für weitere Informationen und Rückfragen steht Meike Meier, Leitende Hebamme im Johannes Wesling Klinikum Minden und Lehrkraft in der Akademie für Gesundheitsberufe, per E-Mail an meike.meier@muehlenkreisklinken.de zur Verfügung.

Weitere Informationen gibt es ebenso auf der Seite der Fachhochschule Bielefeld

quote icon
Hebammen schaffen Familien. Es ist der schönste Beruf der Welt.
– Meike Meier
Klinikfinder