MKK HauptseiteKarriere
14.08.2017

Dr. Susanne Urban ist empfohlene Ärztin der Region

Kinderkardiologin vom Magazin FOCUS-Gesundheit ausgezeichnet

Kinderkardiologin Dr. Susanne Urban (Mitte) und ihre Mitarbeiterinnen Bianca Küster (links) und Nicole Witte, beide Medizinische Fachangestellte, freuen sich über die Auszeichnung, die nun in den Praxisräumen aufgehängt werden soll.

Als einzige Kinderkardiologin im Kreis Minden-Lübbecke wurde Dr. Susanne Urban, Fachärztin für Kinderheilkunde und Jugendmedizin mit dem Schwerpunkt Kinderkardiologie im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) der Mühlenkreiskliniken, vom Magazin FOCUS-Gesundheit und der Hamburger Stiftung Gesundheit mit dem Siegel „Empfohlene Ärztin in der Region” ausgezeichnet. Abgefragt und bewertet wurden unter anderem die Weiterempfehlung von Kollegen, die Zufriedenheit von Patienten sowie die fachlichen Qualifikationen. „Ich freue mich ganz besonders über das positive Feedback meiner Patientinnen und Patienten und das diese mit meiner Arbeit zufrieden sind”, sagt Dr. Urban über die Auszeichnung.

In der Praxis für Kinderkardiologie des Medizinischen Versorgungszentrums im Johannes Wesling Klinikum Minden behandelt die Medizinerin Säuglinge, Kinder und Jugendliche mit Herzerkrankungen. Insbesondere die Früherkennung von Herzfehlern sei ein wichtiger Bestandteil ihrer täglichen Arbeit, betont sie. „Jedes 100. Kind hat einen angeborenen Herzfehler. Es gibt schwere Erkrankungen, die sofort behandelt werden müssen und leichte, bei denen regelmäßige Kontrollen ausreichen”, erklärt sie. Um kritische Herzfehler bereits vor dem Auftreten erster Symptome zu erkennen, werden Neugeborene direkt nach der Geburt untersucht. Dies sei nötig, da sich der komplette Kreislauf in den ersten Lebenstagen ändere. So könne auch ein Kind mit einem schweren Herzfehler zunächst unauffällig sein. „In den ersten Lebenstagen ändert sich die Kreislaufsituation. Bei nicht erkanntem Herzfehler kann sich – bei Verschluss der Gefäßverbindung zwischen Lungen- und Systemkreislauf, die im Mutterleib besteht, – innerhalb kurzer Zeit ein lebensbedrohlicher Zustand entwickeln”, schildert Dr. Urban den glücklicherweise sehr seltenen Ernstfall. Durch eine vorsorgliche echokardiographische Untersuchung und die richtige Behandlung kann solch ein lebensbedrohlicher Zustand verhindert werden.

Neben Neugeborenen behandelt die Mindener Ärztin Kinder und Jugendliche mit Herzerkrankungen bis zum Alter von 18 Jahren. „Wenn der Kinderarzt oder Hausarzt ein Herzgeräusch hört oder den Verdacht auf eine Herzerkrankung hat, überweist er die jungen Patientinnen und Patienten in die Praxis für Kinderkardiologie. Hier kümmere ich mich dann um die weitere Behandlung und stelle gegebenenfalls einen individuellen Therapieplan zusammen”, schildert sie ihre Arbeit. „Auch Kinder mit chronischen Erkrankungen wie zum Beispiel rheumatischen Erkrankungen oder Erkrankungen der Nieren und Kinder, die eine Chemotherapie erhalten haben, bedürfen regelmäßiger kinderkardiologischer Kontrolluntersuchungen.”

Die Auszeichnung kam für Dr. Urban überraschend. Per Post habe sie davon erfahren, ausgezeichnete Fachärztin für Kinderkardiologie zu sein. Die zugehörige Urkunde ist bereits gerahmt und soll nun in den Räumen des Medizinischen Versorgungszentrums im Johannes Wesling Klinikum aufgehängt werden. Das Magazin FOCUS-Gesundheit bewertet in Kooperation mit der Hamburger Stiftung Gesundheit niedergelassene Fachärzte in ganz Deutschland. Die Ärzte, die in Ausbildung, Erfahrung und Ansehen führend sind, werden ausgezeichnet. Als Basis für die Bewertung dienen die Angaben von Kollegen und Patienten. Unter anderem wurden Ärzte gefragt, von welchen ihrer Kollegen sie sich selbst behandeln lassen würden und welche Kollegen sie bei der Zusammenarbeit von ihrer Kompetenz überzeugen konnten. Die Patientenzufriedenheit wurde durch einen Fragebogen ermittelt, in dem unter anderem der ärztliche Service, die Arbeit und Organisation des Arztes und die Weiterempfehlung bewertet werden sollten. Darüber hinaus spielten die medizinischen Erfahrungen und Qualifikationen eine Rolle. Dr. Urban konnte in allen Disziplinen punkten, sodass sie sich ab sofort „Empfohlene Ärztin in der Region” nennen darf.