18.02.2020

Ralf Torunski ist zum Leiter der Technischen Orthopädie ernannt worden

Werkstatt hat sich zum führenden Anbieter von individuellen Hilfsmitteln entwickelt

Geschäftsführer Michael Winkler (rechts) gratuliert dem Orthopädie-Mechaniker-Meister Ralf Torunski (links) zur Ernennung zum Leiter der Technischen Orthopädie.


Ralf Torunski ist von Geschäftsführer Michael Winkler nun offiziell zum Leiter der Technischen Orthopädie an der Auguste-Viktoria-Klinik der Mühlenkreiskliniken ernannt worden. Zuvor hatte der frühere Werkstattleiter die Technische Orthopädie ein Jahr kommissarisch geleitet. Der gelernte Orthopädie-Mechaniker-Meister ist damit Chef von hochspezialisierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, die passgenaue technische Hilfsmittel für orthopädisch beeinträchtigte Patientinnen und Patienten herstellen, anpassen und verkaufen. „Herr Torunski hat über viele Jahre hinweg als Werkstattleiter und anschließend als kommissarischer Leiter gezeigt, welch große Kenntnisse und Fähigkeiten er im Bereich der Technischen Orthopädie besitzt. Unter seiner Leitung wurde die orthopädische Werkstatt zu einer der führenden orthopädietechnischen Einrichtungen in OWL. Patienten von weither kommen nach Bad Oeynhausen, um durch modernste orthopädische Hilfsmittel wieder Gehen oder Greifen zu können“, begründet Geschäftsführer Michael Winkler die Berufung von Ralf Torunski zum Chef der gesamten Einrichtung.        
Werkstatt, Anpassungsraum und Ladenlokal der Technischen Orthopädie sind auf etwa 1.500 Quadratmetern an der Auguste-Viktoria-Klinik beheimatet. Viele Hilfsmittel werden von den Orthopädietechnikern und Orthopädietechnikermeistern vor Ort aus einer Vielzahl an modernen Materialien wie verschiedenen Kunststoffen und Textilien, aber auch Leder, Silikon und Karbongewebe passgenau hergestellt und angepasst. Nicht nur Arm- oder Beinprothesen und -orthesen, sondern beispielsweise auch Stützmieder oder Korsette zur Stabilisierung nach Wirbelsäulen-OPs oder orthopädische Einlagen, bei denen moderne Messsysteme und CNC-Technik zum Einsatz kommen, werden hier angefertigt.  Auch modernste mikroprozessorgesteuerten Prothesen kommen immer häufiger zum Einsatz, um Menschen mit körperlichen Beeinträchtigungen ein normales Leben zu ermöglichen.