Palliativstation am JWK Minden lädt ein zum Tag der offenen Tür

Samstag, 19. Januar 2013 – 11:00 Uhr bis 15:00 Uhr

Foto: MKK So wenig wie möglich soll an ein Krankenhaus erinnern.

Seit einem Jahr gibt es die neue Palliativstation am Johannes Wesling Klinikum in Minden. Hier erinnert so wenig wie möglich an ein Krankenhaus, wie man es sich landläufig vorstellt. Auf einer Palliativstation werden Menschen mit einer nicht heilbaren, weit fortgeschrittenen Krebserkrankung mit begrenzter Lebenserwartung behandelt. Freundliche Farben, Bilder mit Blumenmustern auf den Fluren, eine Küche mit Sitz- und Polstermöbelecke vermitteln eine wohnliche Atmosphäre die der häuslichen Umgebung so nah wie möglich kommt. Das Team aus Ärzten, Pflegenden und Unterstützern lädt alle Interessierten herzlich ein, sich bei Vorträgen zu informieren, Gesprächsangebote mit Experten wahrzunehmen, Praktisches wie die Demonstration von Behandlungsmöglichkeiten und Hilfsmitteln der Ergotherapie und Physiotherapie am Beispiel der Atemnot kennenzulernen. Außerdem gibt es auch ein kulturelles Begleitprogramm. Mitglieder der Kantorei der Christuskirche Todtenhausen/Kutenhausen unter der Leitung von Martin Gieseking geben ein kleines Gospelkonzert. Auf die Besucher warten frisch gebackene Waffeln, heiße und kalte Getränke und eine Tombola. Die Palliativstation steht am 19.01.2013 allen Interessierten in der Zeit von 11:00 – 15:00 offen. Sie liegt im Johannes Wesling Klinikum Minden in der ersten Etage, ganz am Ende der Südmagistrale.

Tag der offenen Tür der Palliativstation am JWK
19. Januar 201311:00 – 15:00 Uhr
Johannes Wesling Klinikum Minden
1. Etage am Ende der Südmagistrale im Gebäudeteil C

Klinikfinder