Herzlich willkommen am Medizin Campus OWL

Jährlich starten 60 Medzinstudierende den klinischen Teil ihres Medizinstudiums in den Häusern der Mühlenkreiskliniken. Im Rahmen des Bochumer Modells lernen sie sowohl die verschiedenen medizinischen Bereiche als auch die Standorte in Minden, Bad Oeynhausen und Lübbecke kennen.

Über das Studium

Das Medizinstudium in Ostwestfalen-Lippe (OWL) erfolgt im Rahmen des sogenannten Bochumer Modells über die Ruhr-Universität Bochum. Das zweijährige vorklinische Studium und das erste klinische Studienjahr finden in Bochum statt. Das zweite und dritte klinische Studienjahr werden sowohl in Theorie als auch in Praxis an den Mühlenkreiskliniken und dem Klinikum Herford unterrichtet.

Gelehrt wird im integrierten Reformstudiengang Medizin (iRM), der durch langjährige Erfahrung und Ausbildungsforschung an der Ruhr-Universität Bochum entwickelt wurde. Das Curriculum ist dabei nach Themen aufgebaut: Organsysteme und Krankheitsbilder werden fächerübergreifend unterrichtet. Schon ab dem ersten Semester wird dabei ein großer Wert auf Praxis und Patientenbezug gesetzt.

Hauptausbildungsstandort ist das Johannes Wesling Klinikum Minden – kurz JWK. Am JWK wurde 2016 ein neues Lehrgebäude mit zwei großen Hörsälen, Seminarräumen, einer Bibliothek und einer Lounge errichtet. Ebenso gibt es sogenannte Skills-Labs, in denen die praktischen ärztlichen Fertigkeiten geübt werden können. Im Rahmen der praktischen Lehre und in freiwilligen Kursen können hier zum Beispiel Sonographien oder Reanimationen erlernt werden. Als Ansprechpartner*innen sind das Studiendekanat, die Lehrkoordination und die Fachschaft OWL im Campusgebäude vor Ort.

Studienablauf

Medizinstudium an der Ruhr-Universität Bochum mit klinischem Teil am Medizin Campus OWL

1. – 4. Semester
Theoretische Ausbildung in Bochum

1. Staatsexamen

5. – 10. Semester
Praktisch/klinische Ausbildung, ab 7. Semester am Medizin Campus OWL an den Standorten:

  • Auguste-Viktoria-Klinik, Bad Oeynhausen (MKK)
  • Herz- und Diabeteszentrum NRW, Bad Oeynhausen
  • Johannes Wesling Klinikum Minden (MKK)
  • Klinikum Herford
  • Medizinisches Zentrum für Seelische Gesundheit im Krankenhaus Lübbecke (MKK)

2. Staatsexamen

11. – 12. Semester
Praktisches Jahr (PJ) in einem der akademischen Lehrkrankenhäuser der Ruhr-Universität Bochum

Approbation

Fächer und Querschnittsbereiche

Zahlreiche Fächer und sogenannte Querschnittsbereiche werden von den Dozentinnen und Dozenten in OWL parallel zum Standort Bochum gelehrt. Die Fächer Augenheilkunde, Dermatologie, Frauenheilkunde, HNO, Innere Medizin, Kinderheilkunde, Neurologie und die Querschnittsbereiche Bildgebende Verfahren, Medizin des Alterns und Notfallmedizin werden dabei von den Fachvertretern in Minden gelehrt. Die Ausbildung in den Fächern Anästhesiologie, Chirurgie und Urologie wird von den Fachvertretern des Klinikums Herford geleistet. Die Fächer Psychiatrie und Psychosomatik werden am Medizinischen Zentrum für Seelische Gesundheit in Lübbecke unterrichtet. Schließlich gibt es noch einen Fachvertreter für die Orthopädie an der Auguste-Viktoria-Klinik in Bad Oeynhausen.

Eine Kooperation der Kliniken mit dem Herz- und Diabeteszentrum NRW in Bad Oeynhausen erweitert die fachliche Kompetenz im kardiologischen Bereich. Für das Fach Allgemeinmedizin gibt es Ansprechpartner im Lehrgebäude in Minden und ein Netzwerk an Lehrpraxen mit fachkundigen Lehrärztinnen und -ärzten. Auf dem Stundenplan stehen außerdem weitere Fächer und Querschnittsbereiche, die sowohl von den Lehrenden aus OWL als auch aus Bochum unterrichtet werden, darunter zum Beispiel Gesundheitsökonomie, Humangenetik oder Sozialmedizin. Die Vorlesungen und Seminare werden alle im Lehrgebäude in Minden abgehalten, während der praktische Unterricht am jeweiligen Standort des Fachvertreters stattfindet. Ein enges Betreuungsverhältnis und ein hoher Stellenwert des praktischen Unterrichts zeichnen dabei alle Standorte aus.

Auch sämtliche schriftlichen und mündlichen Prüfungen werden in OWL durchgeführt, ebenso die Staatsexamina nach dem 10. Semester und nach dem Praktischen Jahr. Für weitere formale Angelegenheiten wie zum Beispiel die Scheinausgabe am Ende des Studiums müssen die OWL-Studierenden ebenso nicht nach Bochum fahren.

Die Bewerbung zum Studienbeginn an der Ruhr-Universität Bochum erfolgt über das zentrale Portal „hochschulstart.de“. Wer das Medizinstudium dann in OWL fortsetzen möchte, bewirbt sich intern beim Studiendekanat der Medizinischen Fakultät. 60 Studienplätze stehen jeweils zum Wintersemester in OWL zur Verfügung.

Das Praktische Jahr

Die Mühlenkreiskliniken bieten an ihren fünf Standorten jedes Jahr 45 Stellen für das Praktische Jahr (PJ) an. Im PJ werden Sie bei uns direkt von den Oberärzt*innen und den Direktor*innen unserer 47 Kliniken und Institute betreut. Im Praktischen Jahr übernehmen Sie bei uns Verantwortung als Arzt*Ärztin. Gleichzeitig lassen wir Sie nicht alleine. Jederzeit stehen Ihnen die besten Mediziner*innen als Ansprechpartner*innen zur Verfügung.

Ansprechpartner*innen

Prof. Dr. Jörg Radermacher
Leiter der Lehrkoordination, Direktor der Klinik für Nierenheilkunde und Bluthochdruck

Telefon: 05 71 / 7 90 43 01
E-Mail: campus-owl[at]­muehlenkreiskliniken[dot]de

Simone Schwier-Schach

Telefon: 05 71 / 7 90 19 30
E-Mail: campus-owl[at]­muehlenkreiskliniken[dot]de

Claudia Weber
Lehrkoordination MKK

Telefon: 05 71 / 7 90 19 31
E-Mail: campus-owl[at]­muehlenkreiskliniken[dot]de

Gudrun Witting
Lehrkoordination MKK

Telefon: 05 71 / 7 90 19 32
E-Mail: campus-owl[at]­muehlenkreiskliniken[dot]de

Klinikfinder