Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

31.08.2020

Mühlenkreiskliniken investieren in Sicherheit

Werdende Väter werden kostenlos auf Corona getestet


Ab sofort werden bei den Mühlenkreiskliniken (MKK) nicht nur werdende Mütter, sondern auch deren Partner vor der Geburt auf das Corona-Virus getestet. Damit investieren die Mühlenkreiskliniken verstärkt in die Sicherheit von Patienten, Neugeborenen und Mitarbeitern. Der Corona-Abstrich erfolgt bei der Aufnahme zur Entbindung. Die Kosten für den zusätzlichen Test werden von den MKK getragen. Für den Fall, dass die Geburt beginnt, bevor das Testergebnis vorliegt, werden verstärkte Schutzmaßnahmen getroffen, um dem Partner oder einer Vertrauensperson die Teilnahme an der Geburt zu ermöglichen. Unter anderem ist das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes erforderlich. Voraussetzung ist, dass keine Corona-typischen Symptome vorliegen. Nach Vorliegen des negativen Abstrichs kann auf den Mund-Nasen-Schutz verzichtet werden. Bei Fragen sind die Kreißsäle wie folgt erreichbar: Johannes Wesling Klinikum unter der Telefonnummer 05 71 / 7 90 13 10, Krankenhaus Lübbecke unter der Telefonnummer 0 57 41 / 35 22 20, Krankenhaus Bad Oeynhausen unter der Telefonnummer 0 57 31 / 77 11 67.