Notfall

Bei Lebensgefahr 112

Kassenärztlicher Bereitschaftsdienst 116 117

Kinderärztlicher Notfalldienst 116 117

Notaufnahmen Zu den MKK-Notaufnahmen

Fachgesundheitspfleger für klinische Geriatrie

Fachkrankenschwestern und ‑pfleger für klinische Geriatrie führen zum einen generelle Maßnahmen der aktivierenden Pflege durch, die die Selbstständigkeit der älteren Patienten so weit wie möglich wiederherstellen oder erhalten sollen. Zum anderen sind sie in der postoperativen Betreuung älterer Patienten nach chirurgischen Eingriffen tätig. 

Ältere Menschen haben besondere pflegerische Herausforderungen. Schon bei der Pflege muss darauf geachtet werden, dass Tätigkeiten wie die Körperhygiene nach Möglichkeit in einem sehr frühen Stadium des Heilungsprozesses wieder selbst ausgeführt werden oder aber lediglich Hilfestellungen gegeben werden. Dies dient der frühen Rehabilitation und verhindert unter Umständen dauerhafte Pflegebedürftigkeit.

Die Patienten und Patientinnen werden von den Fachkräften auf die diagnostischen und therapeutischen Maßnahmen vorbereitet und während der Maßnahmen pflegerisch betreut. Außerdem assistieren sie bei den ärztlichen Maßnahmen, führen die Betreuung und Versorgung bei speziellen Behandlungsmaßnahmen durch, nehmen an Visiten und Besprechungen teil, füllen die Essensbestellungen aus und verwalten die Arzneimittel nach Vorschrift. Die Tätigkeit umfasst die postoperative Betreuung nach chirurgischen Eingriffen durch Mobilisierung, basale Stimulation, pflegerische Umsetzung des Bobath-Konzepts sowie generelle Maßnahmen der aktivierenden Pflege, die den Patienten ihre Selbstständigkeit so weit wie möglich wiedergeben sollen. Sie helfen außerdem bei den Aktivitäten des täglichen Lebens in Form von Wasch-, An- und Ausziehtraining, Frühstücks- und Esstraining sowie Küchentraining. Auch der Umgang mit speziellen Problembereichen der Geriatrie, wie Inkontinenz, Dekubitus und die Pflege an Demenz erkrankter Patienten fallen in ihr Arbeitsfeld.